kabel eins

"Ironworker - Job am Abgrund" "K1 Discovery" am Dienstag, 28.3.06, um 23:15 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Sie arbeiten wie Zirkusartisten in der Luft - nur sehr viel weiter oben und ohne Sicherheitsnetz: Ein falscher Schritt und die Vorstellung ist für immer vorbei. Man nennt sie Ironworker oder Skywalker. Träger für Träger bauen sie die höchsten Wolkenkratzer - dem Himmel entgegen. "K1 Discovery" hat sich in New York die gefährliche Arbeit dieser Männer angesehen und zeigt Schwindel erregende Bilder von ihrem luftigen Arbeitsplatz.

    Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele berühmte Wolkenkratzer wie in New York. Doch die Skyline der Millionenmetropole würde ohne die Ironworker gar nicht existieren. Sobald die Fundamente für ein neues Hochhaus stehen, errichten sie das Stahlskelett, was Monate, manchmal sogar Jahre dauern kann. Auf der Baustelle des im Mai 2004 eröffneten Time Warner Centers sind dabei mehr als 1.000 Arbeiter im Einsatz. Der Job fordert ihnen alles ab. Wenn man das Pech hat, von der Außenseite des Stahlskeletts abzustürzen, dann ist der Weg nach unten frei - der Alptraum für jeden Ironworker.

    Die Träger millimetergenau einzupassen, erfordert Geduld und Augenmaß. Der Job ist so gefährlich, dass die Arbeit schon bei den ersten Regentropfen für den Rest des Tages eingestellt wird. Die Todesrate unter den Ironworkern ist bei weitem die höchste in der gesamten Bauindustrie. Jahr für Jahr stürzen Dutzende von ihnen ab oder werden zu Tode gequetscht. Erstaunlicherweise weigern sich trotzdem viele von ihnen, Sicherheitsgurte zu benutzen. Sie wollen lieber flexibel bleiben. "Wenn man angeseilt ist, kann man nicht schnell genug ausweichen und wird vielleicht verletzt", erklärt Ironworker Matt Kugler.

    In eindrucksvollen Bildern zeigt die "K1 Discovery"-Dokumentation "Ironworker - Job am Abgrund" das harte und lebensgefährliche Geschäft dieser Männer, aber auch die Liebe zu ihrem Job und ihren Stolz, den sie spüren, wenn ein neuer Wolkenkratzer errichtet ist.

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Merih Koc Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: