kabel eins

Der große Allradantrieb-Test bei "Abenteuer Auto" mit Jan Stecker am Samstag, 25.02.06, 17:30 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Winter, Schnee, eisglatte Fahrbahnen - Chaos auf den Straßen ist bei solchen Bedingungen trotz Winterreifen oder in den Bergen sogar Schneeketten vorprogrammiert. In den letzten Jahren gewinnt der Allradantrieb zunehmend an Popularität: 4MOTION, X-Drive und Co. sind auf dem Vormarsch. "Abenteuer Auto" hat sechs Konzepte genauer unter die Lupe genommen. Geländewagen oder Limousine? Zuschaltbar oder permanent? Welcher Vierradantrieb ist der Beste? Sind SUVs im Winter wirklich immer die bessere Wahl? Im Test stehen sich auf der einen Seite "VW Passat 4MOTION", "BMW 330xi" und "Subaru Legacy" und auf der anderen Seite "Suzuki Grand Vitara", "Kia Sportage" und "Honda CR-V" gegenüber.

    Reportage: Chaos nach dem Crash Man kann eigentlich darauf warten: Irgendwann im Winter passiert die klassische Massenkarambolage. Menschen werden verletzt, ein gewaltiger Blechhaufen entsteht und die Autobahnen sind gesperrt. Um den Verkehr wieder in Gang zu bringen, müssen die Autowracks möglichst schnell und gründlich aus dem Weg geräumt werden. "Abenteuer Auto" beobachtet die Aufräumarbeiten nach einer Massenkarambolage auf der A96 vom Eintreffen der Rettungskräfte bis zur Freigabe der Straße durch die Autobahnmeisterei.

    Reportage: Slotcar-Racer 150 bis 300 Euro für Material, Verständnis für Fahrwerkgeometrie und Fingerspitzengefühl - das sind die Voraussetzungen für die Konstruktion erfolgreicher Slotcar-Racer. Der Kampf der spurgeführten Carrera-Rennwagen um die entscheidenden Zehntel beginnt in der Werkstatt. "Abenteuer Auto" hat Konstrukteur Jan Hedden beim Aufbau seines Renners auf die Finger geschaut. Von Tuningschrauben über das Entfetten der Kugellager bis zum Einlaufen des Motors in destilliertem Wasser zeigt er uns die Tricks, mit denen die Konstrukteure ihre Slotcars tunen. Die Nagelprobe erlebt sein Renner dann unter verschärften Bedingungen: beim 24- Stunden-Rennen von Hamburg.

    Fahrbericht BMW Z4 M Roadster Mag sein, dass man 343 PS in einem Cabrio nicht braucht - BMW macht es trotzdem. Die Bayern packen den 3,2-Liter-Sechszylinder aus dem M3 in den Z4 - und attackieren das Porsche 911 Cabrio. Die M-Version hat es faustdick unter der langen Haube: In fünf Sekunden soll der Sechszylinder auf 100 km/h beschleunigen. Leider kostet das Vergnügen rund 60.000 Euro. Ob die für den Z4 M Roadster gut angelegt sind, klärt der Fahrbericht in "Abenteuer Auto".

Bei Rückfragen: kabel eins / Kommunikation/PR Merih Koc Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: