Amadeus FiRe AG

Amadeus Fire AG mit Ergebnissprung

    Frankfurt (ots) -

    Steigerung des EBITA in den ersten neun Monaten des     Geschäftsjahres 2005 um 81,4 Prozent

    Umsatzzuwachs in allen Geschäftsbereichen 500 offene Stellen

    Die Amadeus Fire AG, Personaldienstleister in den Bereichen Accounting, Office, Banking und IT-Services, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres das Wachstum weiter beschleunigt. Die Umsatzsteigerung beträgt 13,3 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Besonders erfreulich ist, dass sich alle Geschäftsbereiche der AG positiv entwickelt haben. Dies hat das Konzernbetriebsergebnis beflügelt: Mit einem deutlichen Plus von 81,4 Prozent liegt das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Firmenwertabschreibungen (EBITA) nach neun Monaten bei 2,1 Millionen Euro und damit über Plan. Durch diese erfreuliche Entwicklung entstanden in den letzten zwölf Monaten 170 neue Arbeitsplätze und im Rahmen einer bundesweiten Job-Offensive werden derzeit rund 500 zusätzliche Fach- und Führungskräfte gesucht.

    Der Kernbereich Zeitarbeit - die börsennotierte Amadeus Fire AG ist mit einem Anteil von 15 Prozent Marktführer für Zeitpersonal im Finanz- und Rechnungswesen - legte erneut zu. Der Umsatz kletterte um 10,9 Prozent auf 20,2 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der Bereich Interim- und Projektmanagement leistete wiederum einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung des Unternehmens: Der Umsatz schnellte um 26,9 Prozent auf 6,8 Mio. Euro nach oben. Im Geschäftsbereich Personalvermittlung/Recruitment konnte der Umsatz auf 3,8 Mio. Euro erhöht werden - ein deutliches Plus von 13,5 Prozent.

    Auch die über die Konzerntochter Steuer-Fachschule Dr. Endriss platzierten Aus- und Weiterbildungsangebote wurden stärker nachgefragt. Im Vorjahresvergleich stiegen die Erlöse der bundesweit größten Spezialschule für Fort- und Weiterbildung im Steuer-, Rechnungswesen und Controlling um 8 Prozent. Für diese positive Entwicklung ist auch die Akademie für Internationale Rechnungslegung Prof. Dr. Leibfried GmbH mitverantwortlich, an der die Steuer-Fachschule Dr. Endriss seit September 2005 mehrheitlich beteiligt ist und deren Ergebnis erstmals für einen Monat einfließt. Durch die Akquisition der Akademie für Internationale Rechnungslegung hat sich der Konzern strategische Vorteile im spezialisierten Weiterbildungsmarkt gesichert und damit die Spitzenposition ausgeweitet.

    Über alle Geschäftsbereiche hinweg geben vor allem die Zahlen aus dem dritten Quartal 2005 Anlass zur Freude. Ein Umsatzwachstum von 22 Prozent auf 13,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal führte zu einer Steigerung des EBITA um 97 Prozent  auf 1,1 Mio. Euro. "Wir sind mit der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden", zeigt sich Günter Spahn, Vorstandsvorsitzender der Amadeus Fire AG, über das Quartalsergebnis begeistert. "Mit den kürzlich geschaffenen Divisionen Accounting, Office, Banking und IT-Services haben wir unsere Kompetenzen klarer kommuniziert und unser Angebot wurde transparenter." "Das wird sich absolut positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken und stimmt uns zuversichtlich, was das weitere Wachstum angeht", ergänzt Spahn.

    Weitere Informationen sowie der Quartalsbericht stehen im Internet unter www.amadeus-fire.de zum Download bereit.

Pressekontakt:
Jörg Haberbosch
Amadeus Fire AG    
0 69 / 9 68 76 - 3 15
jhaberbosch@amadeus-fire.de

Original-Content von: Amadeus FiRe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amadeus FiRe AG

Das könnte Sie auch interessieren: