kabel eins

Die Spielfilm-Highlights vom 3. bis 9. Dezember 2005 bei kabel eins:

    Unterföhring (ots) - "Mississippi Delta - Im Sumpf der Rache", 3.12.05, 20:15 Uhr Mit Gehörlosen-Untertitelung im kabel eins text, S. 149. Mit Anleihen aus dem "Film Noir" inszenierte Phil Joanou 1996 den u.a. mit Alec Baldwin und "Desperate Housewife" Teri Hatcher hervorragend besetzten düsteren Rache-Thriller. Das Drehbuch schrieben "Get Shorty"- Autor Scott Frank und Harley Peyton, der u.a. auch einige Episoden der Kultserie "Twin Peaks" schrieb.

    "Der rechte Arm der Götter", 4.12.05, 20:15 Uhr Bei den Dreharbeiten zu dieser rasanten Kung-Fu-Komödie wäre Jackie Chan beinahe zu Tode gekommen: Bei einem Sprung von einer Mauer verletzte er sich so schwer, dass er ins Koma fiel. Doch nach kurzer Erholungsphase filmte er weiter. Schließlich war er nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Drehbuchautor und Regisseur des 1988 für den "Hong Kong Film Award" nominierten Kampfsportfilms.

    "Die Filme der Filmemacher" "Die Nadel", 4.12.05, 00:00 Uhr Der 1987 verstorbene walisische Regisseur Richard Marquand inszenierte diesen hoch spannenden Film nach der Romanvorlage von Bestseller- Autor Ken Follett. Der mit Donald Sutherland erstklassig besetzte Thriller um den Top-Agenten Faber, der im Auftrag von Nazi-Deutschland Spionage betreibt, wurde für einen "Edgar Allan Poe Award" nominiert.

    "Sehr verdächtig", 5.12.05, 20:15 Uhr Mit Gehörlosen-Untertitelung im kabel eins text, S. 149. Das Regiedebüt des Schauspielers und Drehbuchautors Pat Proft war die Lachgarantie des Kinosommers 1998. Die Rolle des Ryan Harrison schrieb Proft Leslie Nielsen auf den Leib. Dieser brilliert in der irrwitzigen Komödie und beweist wieder einmal aufs Neue sein unschlagbar komisches Talent.

    "Die besten Filme aller Zeiten." "Der Club der Teufelinnen", 6.12.05, 20:15 Uhr Regisseur Hugh Wilson erkannte das Potenzial des gleichnamigen Bestsellers von Olivia Goldsmith und konnte gleich drei Mega-Stars für die Hauptrollen verpflichten: Bette Midler, Goldie Hawn und Diane Keaton, die während der Dreharbeiten übrigens alle ihren 50. Geburtstag feierten, spielen in dem Film auf höchstem komödiantischen Level.

    "Die besten Filme aller Zeiten." "Wolf", 7.12.05, 20:15 Uhr Dieser u.a. mit Michelle Pfeiffer besetzte feinsinnige Thriller liefert einen ironischen Kommentar sowohl zum jahrhundertealten Werwolf-Thema als auch zur Lage des Geschäftslebens der 90er Jahre. Brillant in der Hauptrolle: "Oscar"-Preisträger Jack Nicholson, der "souverän alle seine Kollegen an die Wand" spielt ("Münchner Merkur").

Bei Rückfragen: kabel eins / Kommunikation/PR Merih Koc, Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.com kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: