kabel eins

"Eine schrecklich nette Familie"

    Unterföhring (ots) -  Ab 30.11.05 montags bis freitags um 11:45 & 12:15 Uhr bei kabel eins

    Top 10-Episodenwahl zum Serienstart am 30.11.05

    Fünf Stunden Spaß am Stück in der Al Bundy- Nacht des Jahres

    Zum Start der Kultserie "Eine schrecklich nette Familie" (Mo-Fr, 11:45 & 12:15 Uhr) präsentieren kabel eins und tv 14 die ultimative Al Bundy-Top 10- Episodenwahl! Vom 4.-17.11.05 können die Zuschauer unter www.kabeleins.de aus 50 Episoden der Sitcom ihre 10 Lieblingsfolgen wählen, die dann zum Serienstart am 30.11.05 ab 21:15 Uhr am Stück bei kabel eins ausgestrahlt werden. Gewählt werden kann aus den Episoden- Kategorien "No Ma`am", "Bud und die Frauen", "Auto", "Dumpfbacke", und "Classics".

    Erfolg auf der ganzen Linie Die US-amerikanische Sitcom-Parodie, die im Original "Married... with Children" heißt, startete 1987. Ursprünglich planten die Macher ganze 13 Folgen. Doch aus der "Schrecklich netten Familie" wurde eine der erfolgreichsten Sitcoms überhaupt, die in alle westlichen Länder der Welt verkauft wurde.

    Frank Sinatra hat es kommen sehen Der Titelsong "Love and Marriage" von Frank Sinatra hätte Als verzwickte Lage nicht treffender zum Ausdruck bringen können. Obwohl der Song aus dem Jahre 1955 und der Serie "Our town" - mit Frank Sinatra - stammt, war er der Serie wie die auf den Leib geschneidert.

    Kult dank Klischees Die Produzenten wollten eine Familie erschaffen, die so niederträchtig ist, dass jeder, egal wie elend sein Leben ist, auf diese Menschen herabschauen kann. Das Konzept funktionierte: Anfangs war die Serie wegen ihres zweifelhaften Humors und ihrer Frauenfeindlichkeit zwar sehr umstritten. Doch letztlich haben der intensive Einsatz von Klischees, wie z.B. das blonde Dummchen mit den wechselnden Männerbekanntschaften oder die flachbrüstige, feministische Nachbarin, die mit einem devoten Ehemann verheiratet ist, auch für den Kultstatus der Serie gesorgt.

    Ein Schuhverkäufer, der zum Sex gezwungen wird Die Bundys sind eine herunter gekommene Familie aus Chicago und Familienoberhaupt Al ein erfolgloser Damenschuh-Verkäufer. "Das rothaarige Monster" an seiner Seite - seine Frau Peg - vermeidet mit aller Finesse die Hausarbeit und bedrängt ihn dafür umso mehr mit ihrer Sexgier. Sein Kommentar dazu: "Viele Leute müssen mit ihrer Enttäuschung leben. Aber ich muss mit meiner schlafen." Nicht minder anstrengend sind die Kinder: Sein Jüngster, Stammhalter Bud, ist ein Teufelsbraten, seine Tochter Kelly, die er liebevoll "Dumpfbacke" nennt, ein wandelnder Blondinenwitz - und alle zusammen sind vulgär.

    Katey Sagal verkörpert perfekt die sexsüchtige Hausfrau Peggy Bundy. Aufgewachsen ist die Tochter des berühmten Regisseurs Boris Sagal (u.a. "77-Sunset-Strip", 1958), der 1981 während der Dreharbeiten zu "Weltkrieg III" auf tragische Weise ums Leben kam, in einem der nobelsten Stadtteile von Los Angeles. Sieben Jahre zuvor war ihre Mutter - Hollywoods erste weibliche Regisseurin - gestorben. Katey, die mit dem Bassisten der Rock- Band "Kiss" liiert war, gehörte zu den berüchtigten "Harlettes" von Bette Midler und sang u.a. im Background-Chor von Bob Dylan, Olivia Newton-John und Etta James.

    Ed O'Neill jobbte vor seiner Schauspielkarriere als Stahlarbeiter und Lehrer, bevor er durch Zufall zum Oberhaupt der Trash-Familie   avancierte und Gastrollen, u.a. in "Miami Vice", erhielt. Die High   School hatte er nur sechs Wochen vor dem Abschluss abgebrochen,   holte diesen aber reumütig nach. Seit 1986 ist er mit Catherine   Rusoff verheiratet, die zwei Gastauftritte in der "Schrecklich netten Familie" hat. Das Paar ließ sich 1989 scheiden, ist seit 1993 aber   wieder vereint. O'Neill ist großer Box-Fan. In seiner Freizeit   praktiziert er die brasilianische Kampftechnik Ju-Jitsu, die er von   deren legendären Begründern erlernte.

    Christina Applegate, Tochter von Seifenoper-Darstellerin Nancy Priddy und Plattenproduzent Robert Applegate, ging mit Milla Jovovich zur High School, ist mit Gwyneth Paltrow befreundet und schrieb gemeinsam mit Cameron Diaz und Selma Blair "The Penis Song" für die Komödie "Super süß und super sexy" (2002). 1999 wurde das blonde Dummchen aus der "Schrecklich netten Familie" vom "People Magazine" zu einer der 50 schönsten Menschen gewählt, 2005 u.a. als "Beste Musical-Darstellerin" für einen "Tony Award" nominiert und für ihre Performance in "Sweet Charity" mit dem "Theatre World Award" ausgezeichnet.

    David Faustino hatte sein Bildschirmdebüt im Alter von drei Monaten. Obwohl sein Vater, ein angesehener Politiker, von seinen Berufsplänen nie begeistert war, stand David neben der Schauspielerei für über 50 Werbespots vor der Kamera, sang nebenbei in der Rap-Band "Outlaw Posse" und eröffnete mit Freunden eine eigene Disco ("Balisty Club"). Als Film-Sohn "Bud" spielt er einen durchtriebenen Lüstling, der absolut keinen Erfolg bei Mädchen hat. Privat avancierte er durch den Serienerfolg zum Mädchenschwarm: Seine Autotelefonnummer wurde in Los Angeles zu Höchstpreisen gehandelt.

Quellen: Bei Rückfragen: www.imdb.com kabel eins http://de.wikipedia.org/wiki/Eine-schrecklich-nette-Familie Kommunikation/PR Fotos: Merih Koc © Columbia Pictures Tel: 089/9507-2183

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: