kabel eins

Cartoon-Spaß pur mit ...
... „DISNEYS BARBAREN-DAVE"
21 Episoden ab 20.11.05 bei kabel eins

    Unterföhring (ots) -

    Dave - Ein waschechter Barbar?

    Nein, ein zünftiger Barbar ist Dave wahrlich nicht. Dave ist kein Haudegen. Dave ist anders. Aufgrund seiner ausgeprägten Furcht macht er lieber einen großen Bogen um Gefahren. Im Grunde seines Herzens ist er nämlich kein Krieger, sondern ein Gourmet und Origami-Liebhaber. Kein Wunder, dass er unter seinen Mit-Barbaren einen schweren Stand hat.

    Eigentlich ist sie die Stimme von Salma Hayek

    Dorette Hugo wurde 1965 in Münster geboren und gehört heute zu den gefragtesten Synchronsprecherinnen in Berlin. Ihre unverwechselbare Stimme leiht sie nicht nur Prinzessin Candy (siehe Foto), sondern u.a. auch Schauspielerinnen wie Winona Ryder, Brooke Shields, Salma Hayek, Patricia Arquette und Juliette Lewis. Darüber hinaus wirkte sie u.a. bei „Die drei ???" und „TKKG" und zahlreichen weiteren Hörspielen mit.

    Und sie spricht eigentlich für Angelina Jolie

    Die professionelle Reiterin Bianca Krahl (32) zählt nicht nur zu den vielseitigsten Synchronsprecherinnen in Deutschland, sie hat auch schon Film-, TV-, Regieerfahrung gesammelt und, darüber hinaus, Kenntnisse in der Werbebranche gesammelt. Neben Angelina Jolie, Charlize Theron und Penelope Cruz leiht sie auch der wilden unzivilisierten Trickfilmfigur Fang (siehe Foto) aus „Disneys Barbaren-Dave" ihre Stimme.

    ... „KIM POSSIBLE"     31 Episoden ab 23.10.05 als Free-TV-Premiere

    Kim ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Sie ist Mitglied des Cheerleader-Teams, schwer verliebt und traut sich nicht, den schönen Josh zu fragen, ob er sie zum Schulball begleiten würde. Als dann auch noch Menschen auf seltsame Weise verschwinden und eine CD-ROM mit den Bauplänen einer Roboterzecke entwendet wird, muss Kim einschreiten, denn sie hat einen ungewöhnlichen Nebenjob: Kim ist Geheimagentin.     Dies und Das

    Die Serie wurde von Mark McCorkle kreiert, der auch für „Lilo & Stitch" (2003), „König der Löwen 2" (1998) und „Aladin und der König der Diebe" (1996) die Drehbücher schrieb. „Kim Possible" wurde 2003 für den „Annie Award" sowie 2004 und 2005 für den „Daytime Emmy" nominiert. Die Serie sollte ursprünglich „Kim Impossible" heißen. Der Titelsong „Call me, beep me" wird von Christina Milian gesungen, die auch Jennifer Lopez' Hit „Play" (2001) schrieb.

    ... und „SONIC X"     26 Episoden ab 6.11.05 - Free-TV-Premiere

    Die in Japan produzierte Zeichentrickserie um den superschnellen blauen Igel läuft seit 27.11.2004 bei kabel eins und begeistert seither 9 Prozent der 3-13-jährigen Zuschauer im Schnitt und in der Kernzielgruppe der 6-13-Jährigen sogar 10,2 Prozent im Schnitt. Quelle: AGF/GfK, PC#TV, alle Haushalte (D+EU)/ SevenOne Media Marketing & Research/ 27.12.04-25.09.05.

    Dies und Das

    Statt Nigiri isst man hier Pizza und Hamburger, statt Stäbchen wird kommt normales Besteck auf den Tisch, und die Handlung spielt in einer „Alternativen Dimension", wofür auch das „X" im Namen der Serie steht.

    Einige der Handlungsstränge leiten sich direkt von Sonic Video-Spielen wie Sonic Adventure und Sonic Heroes ab.

    Frankreich war im November 2003 das erste Land, das „Sonic X" originalgetreu in die eigene Sprache übertrug.

    Quellen: Disney Online
        www.imdb.com

    Fotos:     KIM POSSIBLE (C) Buena Vista Television     DAVE THE BARBARIAN (C) Buena Vista Television     SONIC X (C) C. Sonic Project

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Merih Koc Tel: 089/9507-2183

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: