ZDF

"Literarisches Quartett" zu Ehren Bertolt Brechts aus dem Kurhaus in Wiesbaden / ZDF zeigt im September 90-Minuten-Film über Marcel Reich-Ranicki

    Mainz (ots) - Aus dem Kurhaus in Wiesbaden sendet das ZDF am Freitag, 11. August 2006, 23.15 Uhr das "Literarische Quartett" zu Ehren Bertolt Brechts, dessen 50. Todestag am 14. August gefeiert wird. Marcel Reich-Ranicki diskutiert dann mit seinen Mitstreitern Iris Radisch, Hellmuth Karasek und dem Gast Peter Rühmkorf über einen Autoren, den er Zeit seines Lebens verehrt hat. Welche Literaten das Leben des großen Literaturkritikers darüber hinaus geprägt haben, das zeigt am Freitag, 29. September 2006, 22.35 Uhr ein 90-minütiger Film über den Herrn der Bücher: "Ich, Reich-Ranicki" heißt die große, aufwändig produzierte Dokumentation von Lutz Hachmeister und Gert Scobel, die einen der Großen des deutschen Kulturlebens nach dem Zweiten Weltkrieg würdigt. Sehr persönlich gibt Marcel Reich-Ranicki Auskunft über sein bewegtes Leben. Freunde und Gegner kommen zu Wort, seltene Archiv-Funde sind zu besichtigen.

Doch zuvor ist der Literaturpapst noch einmal in der Kultsendung zu erleben, die er über 13 Jahre mitgeprägt hat und deren Extra- Ausgaben zu Ehren von Friedrich Schiller, Thomas Mann und Heinrich Heine im vergangenen und in diesem Jahr auf große Resonanz gestoßen sind.

"Das Literarische Quartett" diskutiert am 11. August über das Leben, die Werke und die Wirkung von Bertolt Brecht. Der große Dichter und Dramatiker wurde als kritischer, politisch engagierter Autor ebenso bewundert wie gefürchtet. Als Schulbuch-Klassiker ist er heute nicht mehr aus den Lehrplänen wegzudenken, während er in den 1950er Jahren in Westdeutschland politisch geächtet war. Brecht, der als Jungstar mit seinem "Baal" erste Aufmerksamkeit erregte, später mit der "Dreigroschenoper" und "Mutter Courage" Theatergeschichte schrieb, wird zunehmend auch als genialer Lyriker verehrt.

Reich-Ranicki & Co. werden über ihre Lieblingsdramen und Lieblingsgedichte sprechen, aber auch über das wildbewegte Leben Brechts debattieren, der vor den Nationalsozialisten ins Exil flüchten musste und nach 1945 in die DDR übersiedelte, sein eigenes Theater gründete und 1956 in Ost-Berlin starb.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/literarischesquartett

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: