ZDF

Vogelkundler Wolfgang Fiedler im "ZDF-Mittagsmagazin": Auch Säugetiere können sich anstecken

    Mainz (ots) - Auf die mögliche Ansteckungsgefahr für Säugetiere mit einem Vogelgrippe-Virus hat der Vogelkundler Dr. Wolfgang Fiedler hingewiesen. "Aus den Ausbruchsgebieten in Südostasien ist bekannt, dass sich auch Säugetiere anstecken können", sagte der Forscher des Max-Planck-Instituts für Ornithologie im "ZDF-Mittagsmagazin" am 16. Februar 2006. In vielen dieser Fällen hätten die Tiere offensichtlich verendete Hühner gefressen. Daher sollten Halter von Haustieren, etwa von Hunden, "die Tiere so gut wie möglich unter Kontrolle halten und schauen, dass sie nichts unkontrolliert zu sich nehmen", unterstrich Fiedler.

Der Vogelkundler vermutet, dass sich das Virus schon länger unentdeckt in dem gefundenen Vogel gehalten habe und erst einmal nicht zum Ausbruch gekommen sei. Der Fundort Rügen sei dabei aber kein Hinweis auf den Weg, den das Virus genommen habe. Wenn man sich anschaue, wo in letzter Zeit Krankheitsfälle aufgetreten seien, wie in Slowenien oder Österreich, liege es nahe "zu vermuten, dass irgendwann ein flächendeckender Eintrag nach Europa stattgefunden hat".

Möglicherweise habe es bereits weitere Ansteckungen gegeben. "Aber die große Frage ist: Warum hat man das nie gemerkt? Es gab ja nicht nur ein Monitoring von tot gefundenen Vögeln in Deutschland, sondern auch von klinisch gesunden Vögeln." Nie sei bisher einer positiv auf das Virus getestet worden.

Die von der Politik verhängten Maßnahmen sollten laut Fiedler jetzt nicht diskutiert werden. "Jetzt sollte man erst mal machen, was angeordnet wird." Hinterher sei es dringend nötig, die Einzelmaßnahmen zu beleuchten - welche davon sinnvoll seien und welche nicht, so Fiedler.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: