ZDF

Spannender Freitagabend im ZDF / Neue Folgen "Ein Fall für zwei" und "Der letzte Zeuge"

    Mainz (ots) - Freitagabend ist Krimiabend – das gilt im ZDF-Programm auch für das neue Jahr 2006. Am kommenden Freitag, 6. Januar 2006, starten gleich zwei erfolgreiche Krimireihen mit neuen Folgen.

Um 20.15 Uhr haben Rechtsanwalt Dr. Markus Lessing (Paul Frielinghaus) und Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner) in "Ein Fall für zwei" eine "Großmarktfehde" zu lösen. Der türkische Gemüsehändler Deniz Demirel beschuldigt seinen Standnachbarn Rolf Fürst der Sabotage an der Kühlung seines Lagerraums. Fürsts Mutter, dargestellt von Daniela Ziegler, kann eine Schlägerei zwischen den beiden Kontrahenten unterbinden. Am nächsten Tag wird Demirels Frau tot aufgefunden und Demirel unter Mordverdacht festgenommen. Der bestreitet die Tat; er hält seinen Konkurrenten Fürst für den Täter und bittet Dr. Lessing um Hilfe. Matula nimmt die Ermittlungen auf und kommt kriminellen Machenschaften auf die Spur... Das Buch zu diesem spannenden Fall schrieb Johannes Rotter, Regie führte Charly Weller. Vier weitere Folgen werden – bis einschließlich 3. Februar 2006 – freitags, 20.15 Uhr zu sehen sein.

Spannend geht es gleich anschließend ab 21.05 Uhr mit einem anderen erfolgreichen ZDF-Ermittlerduo weiter: In der ersten von zehn neuen Folgen "Der letzte Zeuge" mit dem Titel "Kinder des Zorns" klären Ulrich Mühe als Gerichtsmediziner Dr. Robert Kolmaar und Jörg Gudzuhn als Kommissar Joe Hoffer einen mysteriösen Todesfall. Während einer Chemie-Konferenz mit Branchenvertretern aus aller Welt wird am Berliner Westhafen, dem Umschlagplatz für Öl und Benzin, ein Journalist tot aufgefunden. Die Obduktion zeigt, dass er ein tödliches Benzin-Luft-Gemisch eingeatmet hat. Außerdem werden im Körper des Toten Sprengstoffreste gefunden. Bei Kolmaar und Hoffer schrillen alle Alarmglocken. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Bernhard Stephan führte Regie nach einem Buch von Gregor Edelmann. Bis 24. März 2006 sind freitags, 21.05 Uhr, neun weitere Folgen "Der letzte Zeuge" zu sehen.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/einfallfuerzwei und http://bilderdienst.zdf.de/presse/derletztezeuge

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: