ZDF

Pressemitteilung
Schneewittchen, Rattenfänger, Sterntaler
Start der dreiteiligen ZDF-Doku-Reihe über "Märchen & Sagen"

Mainz (ots) - Schneewittchen, Rattenfänger, Sterntaler Start der dreiteiligen ZDF-Doku-Reihe über "Märchen & Sagen"

Die neue ZDF-Doku-Reihe "Märchen & Sagen" startet am Sonntag, 9. Oktober 2005, 19.30 Uhr, mit "Schneewittchen und der Mord in Brüssel". Der Film von Kirsten Hoehne und Claudia Moroni verfolgt Schneewittchens Spur, die auf die Geschichte der hessischen Grafentochter Margaretha von Waldeck verweist.

Die Reihe "Märchen & Sagen" präsentiert erstmals im deutschen Fernsehen die Erkenntnisse der Wissenschaftler zu den überlieferten Geschichten von Schneewittchen, Rattenfänger und Sterntaler, zu deren verschlüsselten Botschaften und historischen Hintergründen. Die spannende Spurensuche in der Welt der Märchen bietet sowohl neue archäologische Zeugnisse als auch überraschende Ergebnisse aktueller Forschungsarbeiten.

Die zweite Folge am Sonntag, 16. Oktober 2005, 19.30 Uhr greift die Sage vom rätselhaften Entführer von Hameln auf: Der Film "Der Rattenfänger und die verschwundenen Kinder" schildert die Vorkommnisse in der stolzen Kaufmannsstadt Hameln, in der am 26. Juni 1284 130 Kinder auf mysteriöse Weise verschwanden. War der vermeintliche Rattenfänger ein Kidnapper? Fielen die Kinder der Pest zum Opfer? Oder machte der Flötist in Wahrheit Propaganda für die Besiedlung neuer Gebiete?

Zum Abschluss der Reihe geht es am Sonntag, 23. Oktober 2005, 19.30 Uhr, um "Sterntaler und das himmlische Gold". Beruht auch diese gleichnishafte Erzählung auf Tatsachen? Der Film von Kirsten Hoehne und Helga Lippert verfolgt die Fährte über die Archäologische Staatssammlung in München, die geheimnisvolle Goldmünzen hütet, ins süddeutsche Mindelheim – Ausgangspunkt für einen archäologischen Krimi, der bis in die Zeit der Kelten zurückreicht.

Die von Spiegel TV produzierte Reihe "Märchen & Sagen" veranschaulicht, dass viele der fantastisch klingenden Geschichten sich an historischen Fakten orientierten.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/maerchen

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: