PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

28.02.2003 – 10:38

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Psychogramm eines Diktators
ZDF zeigt dreiteilige Dokumentarreihe über Stalin

    Mainz (ots)

Kein Politiker des 20. Jahrhunderts hat so lange über solche absolute Macht verfügt, keiner die politische Landkarte Europas so nachhaltig verändert wie Stalin, der von 1924 bis 1953 die Sowjetunion regierte. Fünfzig Jahre nach seinem Tod zeichnet die dreiteilige ZDF-Dokumentarreihe "Stalin" ab 4. März 2003, dienstags 20.15 Uhr, das Porträt eines Mannes, der neben Hitler als der zweite "Jahrhundert-Verbrecher" gilt.          Im ersten Film "Der Mythos" zeigen Peter Adler und Bärbel Schmidt-_aki_ den von Stalin selbst erschaffenen Mythos, den "Landesvater", der sich gern mit Kindern ablichten ließ - darunter waren solche, deren Eltern später im Gulag sterben mussten. Engelsina Markizova, das "Mädchen in Stalins Armen", berichtet in der Dokumentation von ihrem Schicksal.          Am Dienstag, 11. März 2003, 20.15 Uhr steht "Der Kriegsherr" im Blickpunkt. Stefan Brauburger und Oliver Halmburger untersuchen das Bild, das Stalin von sich als unfehlbarer Führer im "Vaterländischen Krieg" schuf. Eine Woche später, am 18. März 2003, 20.15 Uhr, zeichnen im dritten, abschließenden Teil der Reihe die Autoren Ralf Piechowiak und Alexander Berkel das Psychogramm des Tyrannen Stalin, des intelligenten und berechnenden Gewaltmenschen, der "vorsorglich" morden ließ und sein Land in ein riesiges Arbeitslager verwandelte.          "Stalin" ist eine ZDF-Produktion in Zusammenarbeit mit ZDF Enterprises und Channel 4 unter der Leitung von Guido Knopp.          Über den Mythos Stalin berichtet am Sonntag, 2. März 2003, 23.20 Uhr bereits das Geschichtsmagazin "ZDF History" mit Guido Knopp.     

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell