ZDF

"Russlands Geheimnisse" im ZDF

In Suprjagino nahe der weißrussischen Grenze begleitet Matthias Fornoff russische Cowboys bei ihrer täglichen Arbeit auf einer Rinderfarm. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Gruppe 5/Florian Bentele"
In Suprjagino nahe der weißrussischen Grenze begleitet Matthias Fornoff russische Cowboys bei ihrer täglichen Arbeit auf einer Rinderfarm. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Gruppe 5/Florian Bentele"

Mainz (ots) - Am Sonntag, 17. Juni 2018, dem zweiten WM-Tag im ZDF, ist live das Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko zu sehen. Zum Abschluss der insgesamt neun Fußballstunden mit drei WM-Partien im Zweiten rücken "Russlands Geheimnisse" in den Blick. Ab 22.30 Uhr präsentiert ZDF-Politikchef Matthias Fornoff "Überraschendes aus dem WM-Gastgeberland".

Die filmische Entdeckungsreise in ein Russland fern der Stereotypen und Mythen führt zu einem oft verblüffenden Bild des Landes: Wer weiß schon, dass in Russland drei Mal mehr Frauen in Spitzenpositionen der Wirtschaft tätig sind als in Deutschland? Oder dass in Suprjagino, nahe der weißrussischen Grenze, russische Cowboys gewaltige Rinderherden hüten?

Matthias Fornoff besucht auch St. Petersburg und Moskau, Letzteres bis heute Schaltzentrale der Macht, aber neuerdings auch Hauptstadt der Hipster. Nirgendwo spürt man den Aufbruch von Putins Russland in die Moderne mehr als dort. Anhänger und Gegner von Präsident Putin kommen in der Dokumentation zu Wort - und verdeutlichen die Dynamik in der russischen Gesellschaft ebenso wie ihre Spaltung.

Russland, so heißt es, sei seit jeher ein Land der Extreme - zwischen technologischem Aufbruch und politischem Stillstand, Glanz und Elend, Größenwahn und Minderwertigkeitsgefühl. Matthias Fornoff ist auch in Kasan unterwegs, das als islamische Hauptstadt Russlands gilt - 700 Kilometer östlich von Moskau. Und er begegnet Anhängern des Schamanismus und erfährt Neues über den Glauben an die Kraft der Naturreligionen. Die 45-minütige Dokumentation zeigt das heutige Russland als ein Land im Wandel, voller Gegensätze und Überraschungen.

https://presseportal.zdf.de/pm/dokus-rund-um-die-fussball-wm-in-russland/

https://zdf.de/dokumentation/russlands-geheimnisse-100.html

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dokuszurfussballwm

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: