ZDF

Europa im Ausnahmezustand: "ZDF spezial" um 19.25 Uhr zur Flüchtlingskrise

Mainz (ots) - Die EU-Innenminister beraten zur Stunde über die Flüchtlingskrise. Zudem führen nach Deutschland nun auch weitere Staaten vorübergehende Grenzkontrollen ein, um den Flüchtlingsstrom in den Griff zu bekommen. So kündigte Österreich am Montag Kontrollen an seiner Grenze zu Ungarn an, auch Tschechien und die Slowakei verstärkten die Kontrollen: Das ist Thema heute um 19.25 Uhr in einem "ZDF spezial: Die Flüchtlingskrise - Europa im Ausnahmezustand", das anstelle des Magazins "WISO" ins Programm rückt.

Moderator Martin Leutke spricht in der Sendung unter anderem mit EU-Kommissar Günther Oettinger, der zuletzt forderte, dass die Leistungen für Asylbewerber innerhalb der EU angeglichen werden müssten. Auch Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter ist im Schaltgespräch, der zuletzt fand, dass die Bundesregierung bei der Flüchtlingskrise zu "kopflos" agiere. Aber auch ehrenamtliche Helfer und Polizeigewerkschafter schildern in der "ZDF spezial"-Sendung ihr Erleben der Flüchtlingskrise. Hinzu kommen Korrespondentenberichte und Live-Schalten.

http://heute.de

http://twitter.com/zdfheute

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: