ZDF

"Das Café am Baikalsee": ZDF dreht Dokumentation in Sibirien

Diese vier jungen Deutschen eröffnen ein Café am Ufer des Baikalsees. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Tiemo Fenner"

Mainz (ots) - Sibirien als Abenteuer und Herausforderung: Vier Deutsche eröffnen am Ufer des Baikalsees ein Café. Am Dienstag, 11. Februar 2014, beginnen in Baikal/Sibirien die Dreharbeiten zur zweiteiligen ZDF-Doku "Das Café am Baikalsee" (Arbeitstitel).

Der See ist noch zugefroren, und die Temperaturen fallen immer wieder unter minus 30 Grad Celsius. Die Auswahl an Lebensmitteln im kleinen Dorfladen ist begrenzt, und die Menschen in der Gegend haben einen ganz eigenen Geschmack. Unter diesen widrigen Bedingungen wollen Hans, Gregor, Lina und Sergej ein Café für Sibirien-Reisende aufbauen. Ein kleiner Neubau wartet an der schönsten Stelle über dem See auf die vier.

Die vier Deutschen bringen einige Erfahrungen mit: Hans (26) und sein Cousin Gregor (28) arbeiten seit Jahren im Restaurant ihrer Väter. Hans' Freundin Lina (24) hilft oft im Restaurant aus, und Gregors Studienfreund von der Hotelfachschule, Sergej (25), hat russische Wurzeln und spricht genug Russisch, um das Team am Baikal durchzubringen.

Neben der großen Herausforderung, ein Restaurant zu führen, fasziniert die vier das "Abenteuer Sibirien". Wie ist das einfache Landleben, wenn man das Wasser am Brunnen holen und das Haus mit Holz heizen muss? Die Deutschen erproben den sibirischen Alltag, kochen russisch und treffen täglich Einheimische. Klischees werden bestätigt und widerlegt, Erwartungen übertroffen oder auch mal enttäuscht, überraschende Freundschaften geschlossen. Auf amüsante Weise lernen sie eine Menge über das fremde Land - und auch über sich selbst.

"Das Café am Baikalsee" (Arbeitstitel) ist ein Film von Bernd Reufels. Es produziert Kelvinfilm GmbH, Wiesbaden. Susanne Becker ist die verantwortliche ZDF-Redakteurin. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis zum 11. März 2014. Die Dokumentationen sollen an Ostern im ZDF ausgestrahlt werden.

http://twitter.com/ZDF

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: