ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 21. Dezember 2013
Sonntag, 22. Dezember 2013

Mainz (ots) -

Samstag, 21. Dezember 2013, 17.05 Uhr

Länderspiegel
mit Ralph Schumacher

Stress vor dem Fest - Hochbetrieb bei Versand- und Einzelhandel
Inseln nach dem Sturm - Dünen-Abbrüche auf Sylt und Helgoland
Hessen wird Schwarz-Grün - Flughafen bleibt Knackpunkt für neue 
Koalition
Hammer der Woche - Rettungssanitäter nach Hilfeleistung gekündigt


Samstag, 21. Dezember 2013, 17.45 Uhr

Menschen - das Magazin
mit Bettina Eistel

Von ganzem Herzen

Die peruanische Ärztin Dr. Jenny de la Torre behandelt in einem 
eigens dafür geschaffenen Gesundheitszentrum in Berlin obdachlose 
Menschen. Sie untersucht Wunden, versorgt mit einfachen Mitteln 
Verletzungen und Geschwüre, lindert Schmerzen. Die engagierte Ärztin 
kämpfte lange Zeit gegen bürokratische Hürden. Ihre Beharrlichkeit 
schaffte Vertrauen - und das seit knapp 20 Jahren.


Samstag, 21. Dezember 2013, 18.00 Uhr

ML mona lisa
mit Barbara Hahlweg

Ein Blick auf das ML-Jahr 2013:

Liebe und Familie - Verschiedene Lebensmodelle und Herausforderungen

Sensationen und Skandale - Was uns besonders aufgeregt hat

Promis und Persönlichkeiten - Persönliche Eindrücke hinterm 
Rampenlicht


Samstag, 21. Dezember 2013, 23.00 Uhr

das aktuelle sportstudio
mit Katrin Müller-Hohenstein

Gäste:
Tobias Rau, Edgar Schmitt (Ex-Fußballspieler) und Tobias Rausch 
(Regisseur "Aus - das Leben nach dem Spiel")

Fußball-Bundesliga:
Nürnberg - Schalke
Dortmund - Hertha
Bremen - Leverkusen
Freiburg - Hannover
Hamburg - Mainz
Braunschweig - Hoffenheim
Frankfurt - Augsburg (vom Freitag)

Fußball, 2. Liga:
FSV Frankfurt - 1860 München
1. FC Union Berlin - Arminia Bielefeld


Sonntag, 22. Dezember 2013, 9.00 Uhr

sonntags
TV fürs Leben
mit Andrea Ballschuh

Gast im Studio: Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes.

Alle Jahre wieder? - Wenn es Weihnachten nicht gäbe ...
Den Weihnachtsschmuck rausholen, das Weihnachtsessen planen, 
Geschenke besorgen - all das gehört zu Weihnachten. Auch wer sich dem
verweigert und Weihnachten vielleicht im Ausland am Strand verbringt:
Es ist kaum möglich, der Weihnachtsstimmung, die sich überall 
breitmacht, zu entfliehen. Was wäre also, wenn es Weihnachten gar 
nicht gäbe? Was würde sich dann ändern, was würde uns fehlen? Die 
Sendung blickt aus unterschiedlichen Perspektiven auf das große Fest 
des Jahres: 

Weihnachten abschaffen? Als erstes und am heftigsten würde 
wahrscheinlich der Einzelhandel protestieren und zur Not Weihnachten 
einfach neu erfinden. Denn der Einzelhandel macht in dieser Zeit bis 
zu 25 Prozent seines Jahresumsatzes. "sonntags" zeigt, mit welchen 
Tricks das funktioniert. 

Weihnachten abschaffen? Das gab es doch schon mal: In der ehemaligen 
DDR. Gelungen ist es der Regierung damals nie und wir begleiten eine 
Familie zurück in die Zeit von damals, die trotzdem Weihnachten 
gefeiert hat.

Weihnachten abschaffen? Am lautesten müssten eigentlich die Christen 
protestieren, denn die haben es ja schließlich erfunden. Stattdessen 
arbeiten einige selbst an der Abschaffung des Weihnachtsfestes. Oder 
was steckt hinter der "Weihnachtsmannfreien Zone"? Georg Austen vom 
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken erklärt als Gast im Studio, 
was das soll.  

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: