Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

15.02.2012 – 18:17

ZDF

ZDF begrüßt Frequenzrahmenprogramm der EU
Intendant Schächter: Gute Entscheidung für die Zuschauer

Mainz (ots)

ZDF-Intendant Markus Schächter hat die Annahme des ersten mehrjährigen Frequenzrahmenprogramms der Europäischen Union begrüßt. Schächter: "Das ist eine wichtige und gute Entscheidung auch für die Zuschauer in Deutschland, die damit weiter frei entscheiden können, wie sie ihre TV-Programme empfangen möchten. Der digitale terrestrische Rundfunk (DVBT) hat auch in Zukunft eine große Bedeutung, denn er allein bietet einen diskriminierungsfreien Zugang ohne zusätzliche Kosten." Schächter appelliert an Brüssel, auch bei der zukünftigen Frequenzpolitik kulturelle, wirtschaftliche und soziale Interessen in Einklang zu bringen.

Das von der EU beschlossene Frequenzrahmenprogramm regelt die Nutzungsbedingungen für die UHF-Frequenzen in den kommenden Jahren. Anbieter von mobilen Internetdiensten benötigen für ihre Angebote zunehmend Frequenzen. Für den Mobilfunk sollen daher bis 2015 mindestens 1200 MHz zur Verfügung stehen. Diese Ausweitung erfolgt aber zunächst nicht zu Lasten des Rundfunks. Vielmehr schafft das Rahmenprogramm der EU einen Ausgleich zwischen dem steigenden Frequenzbedarf mobiler Internetanbieter und Anbietern von terrestrischem Rundfunk.

Gleichzeitig knüpft die EU die Nutzung der UHF-Frequenzen durch TV-Veranstalter an Bedingungen. So müssen Rundfunkveranstalter den Nachweis für einen zusätzlichen Bedarf und die effektive Nutzung der Frequenzen erbringen.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell