Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

21.03.2011 – 15:57

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 30. März 2011, 22.15 Uhr
Abenteuer Wissen
Mutprobe Alpen - Ein Vogel lernt das Fliegen
mit Karsten Schwanke

Mainz (ots)

Vor rund 350 Jahren war der Waldrapp - ein schwarzer Ibisvogel - in Deutschland weit verbreitet. Inzwischen ist er hier nur noch in Zoos zu finden. Dem kahlköpfigen Vogel war zum Verhängnis geworden, dass er delikat schmeckt. Seit acht Jahren versuchen Wissenschaftler nun, den Nachwuchs des Zoo-Waldrapps wieder auszuwildern. Ein aufwändiges Projekt, denn die Tiere sind Zugvögel, und die Route in den Süden müssen sie von ihren Eltern erst lernen. Können Menschen die Altvögel ersetzen? Der Verhaltensbiologe Dr. Johannes Fritz und sein Team wagen den Versuch.

Im Salzburger Zoo ziehen Johannes Fritz' Studenten die Waldrappküken mit der Hand auf, so dass ein inniges Verhältnis zwischen ihnen und den Vögeln entsteht. Nächste Station ist das bayerische Burghausen, eine Art Trainingscamp für Waldrappkinder. Sobald die Tiere flugfähig sind, müssen sie lernen, dem Ultraleicht-Fluggerät der Zieheltern zu folgen. Im Spätsommer dann beginnt die Reise über die Alpen. Regen, Wind und Nebel - immer wieder macht das Wetter den Wissenschaftlern und Vögeln einen Strich durch die Rechnung und die Tour zu einem gefährlichen Unterfangen. Jetzt wird sich zeigen, wie weit die Waldrappe ihren Zieheltern vertrauen. Jungvögel, die den Zug verlassen, verlieren leicht die Orientierung, ihnen droht der Tod.

Ornithologen und Tierärzte begleiten das gemischte Team. Sie nutzen die bisher einzigartige Chance, vor und unmittelbar nach den Flugetappen Blut- und Kotproben der Vögel zu sammeln. Sie möchten herausfinden, wie die Waldrappe die Dauerbelastung meistern. Erstmalig können sie zeigen, dass Zugvögel einen ähnlichen Stoffwechsel wie Leistungssportler haben. Anders als diese haben die Tiere jedoch einen biochemischen Trick entwickelt, um die Übersäuerung ihrer Muskeln zu verhindern.

Wie kommen die von Menschenhand aufgezogenen Vögel in der Toskana zurecht? Im Schutzgebiet Laguna di Orbetello statten die Wissenschaftler ihre Schützlinge mit Sendern aus. So können sie die Reiserouten der Waldrappe verfolgen. Sind die Tiere so gut gerüstet, dass sie irgendwann den Rückflug nach Bayern antreten und dort selbst brüten können?

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell