ZDF

Markus Imboden inszeniert neuen Dorfkrimi mit Hinnerk Schönemann
Drehstart für "Finn Zehender - Tod einer Brieftaube"

Mainz (ots) - Die Dreharbeiten zu "Finn Zehender - Tod einer Brieftaube" (Arbeitstitel) finden vom 10. März bis 8. April 2011 in der Umgebung von Hamburg statt. Autor Holger Karsten Schmidt und Regisseur Markus Imboden knüpfen in diesem norddeutschen Dorfkrimi an ihre bisherigen Erfolge ("Mörder auf Amrum", "Mörderisches Wespennest") an. Die Rolle des Privatdetektivs Finn Zehender wurde Hinnerk Schönemann auf den Leib geschrieben.

Polizeihauptmeister Gerhard Mühlfellner (Thomas Thieme) erschießt ohne Absicht eine Brieftaube. An den Fuß des Vogels ist ein Brief geheftet, in dem ein Mann um Hilfe bittet. Wenig später treffen zwei weitere Brieftaubennachrichten mit der Forderung nach Lösegeld für den entführten Fabrikantensohn Lars Döbbelin (Sebastian Rudolph) und den Ortsangaben für die Geldübergabe ein. Dorfpolizist Mühlfellner übernimmt die Übergabe. Dabei wird er selbst als Geisel genommen. Die Entführer verlangen fünf Millionen Euro Lösegeld. Privatdetektiv Finn Zehender gelingt es auf eigenwillige Weise, das Geld rechtzeitig zu beschaffen. Der Vater von Lars Döbbelin beauftragt ihn nun, die Entführer zu fassen. Der ermittelnden Hamburger Kommissarin Christiane Garde (Karoline Eichhorn) traut er nicht über den Weg.

Bei der nicht ungefährlichen Lösung des Falls wird der Privatdetektiv von der Dorfpolizistin Wippermann (Daniela Schulz) und seiner Freundin Agnes (Katja Danowski) unterstützt, die zwar noch Jura studiert, sich aber als Staatsanwältin ausgibt.

Produziert wird der Fernsehfilm der Woche von der Bremedia Produktion GmbH, Claudia Schröder. Die Redaktion im ZDF hat Gabriele Heuser. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: