ZDF

ZDFtheaterkanal im Januar 2011
Phänomene der Oper, "Rock the Ballet" und ein Abend mit Ulrich Tukur

Mainz (ots) - "Große Gefühle" stehen im Januarprogramm des ZDFtheaterkanals im Mittelpunkt der drei-teiligen Dokumentationsreihe "Opern, Menschen, Sensationen" über Verführung, Liebe und Freiheit. Erstes Thema im Januar: "Die Verführung" - am Beispiel von Georges Bizets "Carmen", Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni" und Richard Wagners Schwanenrit-ter "Lohengrin". Erstausstrahlung im ZDFtheaterkanal, ab 1. Januar 2011, 19.40 Uhr.

"Der Ring des Nibelungen" als Erziehungsprojekt: Jugendliche und Gefängnisinsassen, Se-nioren und Volkschöre aus drei verschiedenen Ländern haben Zugang zu den gewaltigen Mythen dieser Oper gesucht, die einen Bogen von der Entstehung der Welt bis zu ihrem Untergang, von Liebe und Leid bis zu Besitzgier und Machtbesessenheit spannt. Parallel zu den Aufführungen der Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle in Berlin, Aix-en-Provence und Salzburg entstanden so vier Filme, die eine ganz eigene Sicht auf Wagners Werk zeigen. Die Filme sind als Erstausstrahlung im ZDFtheaterkanal ab 1. Januar, 21.10 Uhr, zu sehen.

Außergewöhnliche Bühnenoptik in Gioacchino Rossinis Frühwerk "Die Liebesprobe", insze-niert von Giorgio Barberio Corsetti und Pierrick Sorin: Videoinstallationen und -Performances verstärken Rossinis Humor und Komik. Die Sänger, allesamt Rossini-Experten, bringen neben ihrer Musikalität eine außergewöhnliche Spielfreude mit. Dirigent Jean-Christophe Spinosi treibt sein Ensemble Matheus zu übermütigem Spiel und großer Virtuosität. Eine Aufführung des Théâtre Musical de Paris aus dem Jahr 2007 wird im ZDFtheaterkanal ab 4. Januar, 19.35 Uhr, ausgestrahlt.

Pure Tanzleidenschaft, unendliche Energie und mitreißende Musik in "Rock the Ballet": Der Ausnahme-Choreograf und Tanzrebell Rasta Thomas, seine Partnerin Adrienne Canterna-Thomas und seine junge New Yorker Company "The Amazing Boys of Dance" verbinden in ihrem Programm Atemberaubendes aus Ballett, Hip-Hop, Akrobatik, Jazz- und Modern-Dance, getanzt mit einem Höchstmaß an Tempo, Virtuosität und Präzision. Die Bandbreite der Musik reicht von Queen und U2 über Michael Jackson, Coldplay, Black Eyed Peas und Prince bis hin zu Maria Callas. Der ZDFtheaterkanal zeigt die 3sat-Aufzeichnung aus der Alten Oper in Frankfurt am Main aus dem Jahr 2010 ab 6. Januar, 19.40 Uhr.

Ein Abend mit Ulrich Tukur, der auch als Musiker das Publikum begeistert: In dem von Mat-thias Glasner 2004 inszenierten Psychothriller "Die fremde Frau" spielt Tukur einen erfolg-reichen und glücklich verheirateten Geschäftsmann, der von einer geheimnisvollen fremden Frau in eine folgenschwere Beziehung verstrickt wird (ab 3. Januar, 19.40 Uhr).

Gero von Boehm trifft sich mit Ulrich Tukur in Hamburg. Hier hat er lange gelebt, die Stadt liegt ihm besonders am Herzen. Im Gespräch erklärt das Multitalent unter anderem, warum er inzwischen schon zehn Jahre in Venedig und in der Toskana lebt. "Gero von Boehm be-gegnet: Ulrich Tukur" (ab 3.Januar, 21.10 Uhr).

Mit seinen "Rhythmus Boys" präsentiert Ulrich Tukur seit 1995 Lieder aus den 30er bis 50er Jahren in neuem Gewand. Unterstützt von einem guten Dutzend Musiker, begeisterte er 2009 seine Zuhörer in Hamburg mit dem Programm "Mezzanotte - Lieder einer Nacht" (ab 3. Januar, 22.55 Uhr). Schließlich ist der vielfach ausgezeichnete Star noch Gast bei "Götz Alsmanns Nachtmusik", wo er das heiter-ironische Liebeslied "Du und ich im Mondenschein" zum Besten gibt (ab 3. Januar, 0.25 Uhr).

Der digitale ZDFtheaterkanal sendet täglich von morgens 9.00 bis nachts 2.00 Uhr.

Weitere Informationen unter: www.theaterkanal.zdf.de

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/januartheater

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: