ZDF

ZDF setzt auf Dokumentationen
"Terra X" und Co. gehören weltweit zu den führenden Angeboten

Mainz (ots) - Das ZDF setzt in seinen Programmen verstärkt auf hochwertige Dokumentationen. "Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen spielen die dokumentarischen Genres eine wichtige Rolle. Sie sind besonders geeignet, tatsächliche Geschehnisse für den Zuschauer begreifbar und nacherlebbar zu machen", sagte Intendant Markus Schächter in der Sitzung des ZDF-Fernsehrats am Freitag in Mainz. Die ZDF-Redaktionen setzten dabei richtungweisende Trends auf dem nationalen wie internationalen Fernsehmarkt.

Als Beispiel für die Gestaltung nach modernstem technischen Standard nannte der Intendant unter anderem den Dreiteiler "Universum der Ozeane" unter der Dachmarke "Terra X". Mit dieser Marke sei das ZDF führender Anbieter von Hochglanz- und Event-Dokumentationen im deutschen Fernsehen.

Darüber hinaus werde das ZDF bei Wissensdokumentationen weiter auf eine stärkere Personalisierung setzen, wie etwa mit Dirk Steffens in "Faszination Erde", Maximilian Schell in "Imperium" und Frank Schätzing in "Universum der Ozeane". Mit Hape Kerkeling und der sechsteiligen Reihe "Unterwegs in der Weltgeschichte" könne "Terra X" im kommenden Jahr "eine weitere sehr populäre und authentische Persönlichkeit für die Reihe gewinnen", so der ZDF-Intendant. "Mit diesen Entwicklungen wird die ZDF-Senderfamilie ihre Rolle als führender Anbieter von herausragenden Dokumentationen weiter behaupten."

Das ZDF habe auch gezeigt, dass im Genre Doku-Soap seriöse Milieustudien möglich sind, die ein höheres Tempo und Emotionalisierungspotential als herkömmliche Formen besäßen. Als Beispiel nannte der Intendant die Doku-Soap "Der Straßenchor" im Digitalkanal ZDFneo.

Nach Publikumsbefragungen sind Dokumentationen für fast drei Viertel der deutschen Fernsehzuschauer eine sehr wichtige oder wichtige Programmkategorie und rangieren damit hinter den Nachrichten auf Platz zwei. Die Dokumentationen des ZDF finden aber auch über Ko-Produktionen, Rahmenabkommen und Verkäufe Verbreitung in aller Welt. So lief "Universum der Ozeane" bereits im National Geographic Channel in den USA. Das ZDF gehört mittlerweile zur Spitzengruppe internationaler Anbieter von Dokumentarfernsehen.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: