ZDF

"Der Preis der Freiheit - Afrika feiert 50 Jahre Unabhängigkeit "
ZDF-Dokumentation von Jörg Brase

Mainz (ots) - 17 afrikanische Staaten feiern in diesem Jahr 50 Jahre Unabhängigkeit von den Kolonialmächten. ZDF-Afrikakorrespondent Jörg Brase bereiste für seine Dokumentation "Der Preis der Freiheit", die das ZDF am Mittwoch, 13. Oktober 2010, 0.30 Uhr, ausstrahlt, drei dieser Länder: Nigera, die Demokratische Republik Kongo und Kamerun. Wo stehen diese Länder heute? Wie frei sind sie wirklich? Wie groß ist noch der Einfluss der ehemaligen Kolonialherren?

Als die Briten1960 Nigeria verließen, zerbrach das fragile Gleichgewicht zwischen Moslems und Christen. Konflikte stehen seitdem auf der Tagesordnung. Noch dazu befindet sich Afrikas bevölkerungsreichstes Land - trotz sprudelnder Ölquellen im Nigerdelta - immer wieder am wirtschaftlichen Abgrund.

Von den einstigen Kolonialherren aus Belgien ausgeplündert, ist die Demokratische Republik Kongo bis heute Spielball ausländischer Mächte im Kampf um die Rohstoffquellen im Herzen Afrikas und eines der ärmsten Länder auf dem Kontinent. Viele wünschen sich die alte Kolonialmacht zurück, obwohl unter der belgischen Herrschaft Millionen Kongolesen starben.

Kameruns Präsident Paul Bya regiert das Land seit 30 Jahren wie ein König. Seine Macht hat er perfekt organisiert: Er verteilt Posten, seine Frau verteilt Almosen ans Volk. Der Präsident bewahrt die Ruhe im Land, das ist sein Hauptverdienst. Damit ist Kamerun die Ausnahme, nicht die Regel. Denn in den meisten der 17 Staaten, die vor 50 Jahren unabhängig wurden, wird erbittert um Macht gekämpft.

Jörg Brase erzählt Geschichten von Menschen, die nie die Hoffnung aufgeben, und von Herrschern, die sich Denkmäler setzen. Geschichten von Erfolg und Misserfolg, von Freiheitsliebe und tödlichem Hass. Trotz aller Probleme, trotz Einmischung von außen und eigener Abhängigkeit von fremder Hilfe, eines eint sie alle: der Stolz, freie Afrikaner zu sein.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/derpreisderfreiheit

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: