ZDF

Der etwas andere Blick zurück: "NUHR 2009" und "Der satirische Jahresrückblick" im ZDF

    Mainz (ots) - Den Reigen der Jahresrückblicke im ZDF beschließen am Dienstag, 22. Dezember 2009, die Kabarettisten und Satiriker: Zunächst präsentiert um 22.50 Uhr Dieter Nuhr seine Sicht auf das vergangene Jahr. Direkt im Anschluss, um 23.50 Uhr, sendet das ZDF den satirischen Jahresrückblick der beiden "Frontal 21"-Autoren Werner Doyé und Andreas Wiemers.

    Dieter Nuhr, der sich seit November vier Mal im ZDF mit seinem Programm "Nuhr so!" zu Wort meldete, blickt in der ihm eigenen Beiläufigkeit zurück auf das, was das Jahr so brachte: Komisches, Durchgeknalltes, Absurdes und vor allem Lächerliches. 2009 war das Jahr der Krise, der schwersten Talsohle seit Milliarden Jahren, seit Bildung der Kontinente, seit der Hochzeit von Lothar Matthäus. Es waren spektakuläre Abgänge zu verzeichnen. Popkönige wurden vergiftet und Kung Fu-Stars im Schrank vergessen. Nur die SPD hat überlebt. Und Podolski ist wieder zu Hause. Zahlreiche Menschen aber haben das Jahr unbeschadet überstanden, und einige von ihnen bilden nun die neue Regierung. Guttenberg muss an die Front, Schäuble darf seine schwäbischen Gene im Finanzministerium ausleben und Westerwelle ist da... Das Fazit des hintersinnigen Komikers: Das Jahr war ein Witz. Lachen wir darüber!

    Richtig krachen lassen es Werner Doyé und Andreas Wiemers, die Satireexperten von "Frontal 21". Die Macher der Rubrik "Toll!" jagen in "!!! Der satirische Jahresrückblick 2009" noch einmal mit Vollgas durch das Jahr. Sie zeigen, warum Angela Merkels Sparkabinett eine absolute Top-Besetzung hat und Schweinegrippe eine hoch interessante Krankheit ist; wie Vladimir Putin nackt reitet und Silvio Berlusconi seine Frau beschimpft. Spannend auch das Porträt des achten Weltwunders: der Abwrackprämie. Sparen durch Geldausgeben, da muss man erst mal drauf kommen. Weiter im Programm: Hartmut Mehdorn, ein Mann, der im Bereich Mitarbeiterüberwachung Vorbildliches geleistet hat. Eindrucksvoll auch die Reflexionen von Franz Müntefering. Er ärgert sich über DIE LINKE. "Reichtum für alle. Das ist Mist. Da hätte ich auch selber drauf kommen können". Dieter Althaus wird als "Sportler des Jahres" vorgestellt und Bundespräsident Horst Köhler wird zur "Technischen Meisterleistung 2009" erkoren: Die Satireautoren zeigen, dass der Bundespräsident in Wahrheit automatisch funktioniert. Seine Reden werden maschinell erstellt.

    Mit ihrem satirischen Jahresrückblick waren Werner Doyé und Andreas Wiemers 2009 für den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Zuvor waren sie bereits zwei Mal mit ihrer Rubrik "TOLL!" in "Frontal 21" nominiert

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: