PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

05.10.2007 – 12:52

ZDF

Wilfried Klaus verabschiedet sich 2008 aus der ZDF-Serie "SOKO 5113"

Mainz (ots)

Veränderungen stehen an in der ZDF-Serie "SOKO
5113": Nach 32 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit wird Wilfried 
Klaus als Hauptkommissar Horst Schickl im kommenden Jahr die 
Münchener Sonderkommission verlassen und in den Ruhestand gehen. Der 
beliebte Charakterdarsteller gehört seit den Dreharbeiten zur ersten 
Folge 1976 zum Ensemble der erfolgreichen Krimiserie. "30 Jahre als 
Hauptkommissar Schickl auf Sendung sind genug", sagt Wilfried Klaus 
und freut sich darauf, zunächst mehr Zeit mit seiner Familie 
verbringen zu können, bevor er sich neuen Aufgaben widmen wird.
"Das ZDF ist Wilfried Klaus für seinen Einsatz bei der 'SOKO 5113'
zu großem Dank verpflichtet. 32 Jahre - das hat bis jetzt noch keiner
geschafft!", würdigt Klaus Bassiner, Hauptredaktionsleiter Reihen und
Serien, die Leistungen des beliebten Schauspielers.
"SOKO 5113" ging 1978 mit der ersten Staffel auf Sendung und 
entwickelte sich schnell zu einem der erfolgreichsten 
Aushängeschilder des ZDF-Programms sowie zu einer Art "Mutter" der 
verschiedenen Mitglieder der SOKO-Familie in Leipzig, Kitzbühel, 
Köln, Wien, Wismar und Rhein-Main.
Die 30. Staffel der "SOKO 5113" wird mit Wilfried Klaus noch bis 
Dezember in München und Umgebung gedreht. Neue Folgen sind ab dem 15.
Oktober 2007 jeweils montags, 18.00 Uhr im ZDF zu sehen.
Die "SOKO 5113" wird auch zukünftig im ZDF-Programm ermitteln und 
ab der 31. Staffel von dem beliebten Schauspieler Gerd Silberbauer 
als neuem Teammitglied geleitet werden.
"SOKO 5113" ist eine Produktion der UFA Fernsehproduktion GmbH, 
Niederlassung München. Der verantwortliche Redakteur im ZDF ist Axel 
Laustroer.
Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 
706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/soko5113
Mainz, 5. Oktober 2007
ZDF Pressestelle

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ZDF
Weitere Storys: ZDF