PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutscher Tierschutzbund e.V. mehr verpassen.

01.04.2020 – 10:48

Deutscher Tierschutzbund e.V.

PM - 35.000 Euro für Tierschutz Mölln-Ratzeburg

Ein Dokument

Pressemeldung

01.04.2020

35.000 Euro für Tierschutz Mölln-Ratzeburg

Der Deutsche Tierschutzbund unterstützt seinen Mitgliedsverein Tierschutz Mölln-Ratzeburg und Umgebung e.V. mit 35.000 Euro. Das Geld aus dem Bauhilfefonds des Dachverbands fließt in den Bau der dringend notwendigen Hundequarantänestation im schleswig-holsteinischen Mölln.

„Wir freuen uns, unserem aktiven und engagierten Mitgliedsverein helfen zu können. Es sind jetzt nach längeren Verhandlungen endlich alle Voraussetzungen erfüllt. Der Deutsche Tierschutzbund beteiligt sich am Bau der Hundequarantäne mit einem Zuschuss von 35.000 Euro, der nicht zurückgezahlt werden muss“, so Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Meist fehlen notwendige Rücklagen

Die rund 550 dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossenen Tierheime übernehmen mit der Betreuung von Fundtieren und beschlagnahmten Tieren kommunale Aufgaben und tragen maßgeblich dazu bei, das Staatsziel Tierschutz in Deutschland zu verfolgen. Den Vereinen fehlt es häufig an den notwendigen finanziellen Mitteln für Neu- oder Umbauten, es entsteht Investitionsstau. Hier hilft der Dachverband mit Zuschüssen aus seinem Bauhilfefonds, wie aktuell in Mölln. Die Mittel dafür wirbt der Dachverband durch Spenden ein. „Nur durch Investitionen in neue Tierunterkünfte, Quarantäne- und Krankenstationen ist ein effizienter praktischer Tierschutz vor Ort möglich. Und nur Dank der Spenden von Tierfreunden können wir diese Zuschüsse leisten“, betont Schröder.

Hinweis an die Redaktionen:

Weitere Informationen zur Hilfe für Tierheime finden Sie online unter www.tierschutzbund.de/hilfe-fuer-tierheime und www.tierheime-helfen.de.

Informationen zur geplanten Hundequarantäne erhalten Sie beim Verein Tierschutz Mölln-Ratzeburg und Umgebung e.V.: www.tierschutz-moelln.de/kontakt

Mit freundlichen Grüßen
Presseabteilung
Deutscher Tierschutzbund e.V.
In der Raste 10
D-53129 Bonn
Tel: +49-(0)228-6049624
Fax: +49-(0)228-6049641
E-Mail: presse@tierschutzbund.de

Besuchen Sie auch die Website des Deutschen Tierschutzbundes e.V.:
http://www.tierschutzbund.de

Wussten Sie, dass der Deutsche Tierschutzbund e.V., Europas älteste und größte Tier- und Naturschutzdachorganisation, keinerlei öffentliche Mittel erhält? Wussten Sie, dass wir bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben ausschließlich auf Mitgliedsbeiträge und Spenden tierliebender Menschen angewiesen sind?

Wir bitten Sie: Helfen auch Sie uns. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir für die Tiere aktiv sein.

Sie können uns online spenden
Oder überweisen Sie Ihre Spende auf das Spendenkonto des Deutschen Tierschutzbundes e.V. Nr. 40 444 bei der Sparkasse KölnBonn (IBAN: DE 88 37050198 0000040444, BIC: COLS DE 33).
Spenden sind steuerlich absetzbar – Gemeinnützigkeit anerkannt

Impressum: https://www.tierschutzbund.de/impressum.html