Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Deutscher Tierschutzbund e.V. mehr verpassen.

28.02.2020 – 10:26

Deutscher Tierschutzbund e.V.

PM - Tierheimtier des Monats - Kater Horst-Felix aus Bad Belzig

PM - Tierheimtier des Monats - Kater Horst-Felix aus Bad Belzig
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemeldung

28.02.2020

Deutscher Tierschutzbund kürt Tierheimtier des Monats:

Kater Horst-Felix sucht liebevolles Zuhause

Im Rahmen der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ hat der Deutsche Tierschutzbund das Tierheimtier des Monats März gekürt: Der verschmuste ehemalige Straßenkater Horst-Felix aus dem Tierschutzverein Tierfreunde im Fläming e. V. sucht ein neues Zuhause. Interessierte können sich direkt beim Tierschutzverein melden. Mit der Aktion will der Deutsche Tierschutzbund seinen angeschlossenen Mitgliedsvereinen dabei helfen, Tierheimbewohner, die schon lange auf Adoption warten, zu vermitteln.

„Horst-Felix ist ein etwa vier- bis fünfjähriger, verspielter und verschmuster Katermann. In seinem Leben hat er es nicht immer leicht gehabt, deshalb suchen wir jetzt das perfekte Zuhause-für-immer“, sagt Monika Wieger, Vorsitzende der Tierfreunde im Fläming. Als freilebender Kater hatte Horst-Felix mit den Widrigkeiten des Straßenlebens zu kämpfen, bis tierliebe Menschen das kranke Tier zu einem Tierarzt brachten. Horst-Felix litt unter einer chronischen Erkrankung der Ballen, die aber medikamentös behandelt werden konnte und heute abgeheilt ist. Zudem fiel bei der Blutuntersuchung der Test auf Leukose positiv aus, d.h. Horst-Felix ist FeLV-positiv. „Seine Lebensqualität beeinflusst das aber nicht, er ist symptomfrei“, erklärt Wieger. Weil er jedoch anfälliger für Erkrankungen ist, sollten die neuen Besitzer erfahren mit Leukose positiven Tieren sein, um eventuell auftretende Infekte schnell behandeln zu können. „Tierheime haben es oftmals schwer, Interessenten zu finden, die ein erkranktest Tier aufnehmen möchten“, erklärt Caterina Mülhausen, Leiterin Campaigning beim Deutschen Tierschutzbund. „Viele Menschen scheuen die Kosten oder haben Angst, das neue Tier zu früh wieder gehen lassen zu müssen. Horst-Felix aber ist fit, zeigt, dass er leben will und braucht jetzt dringend ein eigenes Zuhause, in dem er sich wohl fühlt.“

Seit November 2019 lebt Horst-Felix auf einer Pflegestelle des Tierschutzvereins. Im neuen Zuhause sollte er drinnen bleiben und kann allein oder mit Katzen, die ebenfalls FeLV-positiv sind, gehalten werden. Ein katzensicherer Balkon ist Voraussetzung, damit er zumindest frische Luft schnuppern und die Sonne genießen kann. In Bezug auf seine neuen Frauchen oder Herrchen ist Horst-Felix unkompliziert: Er würde sich bei Einzelpersonen, Paaren, in Familien oder bei Senioren wohlfühlen. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten des Tierschutzvereins finden Interessierte auf www.tierheime-helfen.de.

Tierheime helfen. Helft Tierheimen!

Mit der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ macht der Dachverband der deutschen Tierheime auf die wertvolle Leistung der Tierheimmitarbeiter und -helfer aufmerksam. Der Fokus auf die vielen außergewöhnlichen Bewohner der Tierheime soll Tierliebhabern die falsche Scheu vor dem Gang ins Tierheim nehmen und ihnen bewusstmachen, dass sie hier einzigartige Freunde fürs Leben finden können. Dem Deutschen Tierschutzbund sind über 740 Tierschutzvereine mit rund 550 vereinseigenen Tierheimen angeschlossen.

Mit freundlichen Grüßen
Presseabteilung
Deutscher Tierschutzbund e.V.
In der Raste 10
D-53129 Bonn
Tel: +49-(0)228-6049624
Fax: +49-(0)228-6049641
E-Mail: presse@tierschutzbund.de

Besuchen Sie auch die Website des Deutschen Tierschutzbundes e.V.:
http://www.tierschutzbund.de

Wussten Sie, dass der Deutsche Tierschutzbund e.V., Europas älteste und größte Tier- und Naturschutzdachorganisation, keinerlei öffentliche Mittel erhält? Wussten Sie, dass wir bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben ausschließlich auf Mitgliedsbeiträge und Spenden tierliebender Menschen angewiesen sind?

Wir bitten Sie: Helfen auch Sie uns. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir für die Tiere aktiv sein.

Sie können uns online spenden
Oder überweisen Sie Ihre Spende auf das Spendenkonto des Deutschen Tierschutzbundes e.V. Nr. 40 444 bei der Sparkasse KölnBonn (IBAN: DE 88 37050198 0000040444, BIC: COLS DE 33).
Spenden sind steuerlich absetzbar – Gemeinnützigkeit anerkannt

Impressum: https://www.tierschutzbund.de/impressum.html