Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

23.11.2016 – 09:00

SWR - Das Erste

Teure Schrottimmobilien in "Vorsicht, Verbraucherfalle!", Montag, 28. November 2016, 20:15 bis 21 Uhr im Ersten

  • Video-Infos
  • Download

Wie Wohnungskäufer übers Ohr gehauen werden: In Zeiten von Niedrig-Zinsen und Nachfrage-Boom wird bei Immobilien immer unverschämter getrickst. Wohnungen und Häuser können sich nach dem Kauf als völlig marode und überteuert entpuppen. Die vorhandenen Mängel wurden vor dem Verkauf mit einfachen Mitteln lediglich kaschiert. In einem Selbstversuch bauen SWR-Reporter eine Schrottimmobilie mit wenig Aufwand in eine vermeintlich schicke Altbauwohnung um. Zu einem völlig überzogenen Preis bieten sie diese zum Kauf an. Werden sich die Interessenten hinters Licht führen lassen? Eine Sendung des Südwestrundfunks (SWR). Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/75892

Stuttgart (ots)

Eine Sendung des Südwestrundfunks (SWR) mit folgenden Themen:

Wie Wohnungskäufer übers Ohr gehauen werden

In Zeiten von Niedrig-Zinsen und Nachfrage-Boom wird bei Immobilien immer unverschämter getrickst. Wohnungen und Häuser können sich nach dem Kauf als völlig marode und überteuert entpuppen. Die vorhandenen Mängel wurden vor dem Verkauf mit einfachen Mitteln lediglich kaschiert. In einem Selbstversuch bauen SWR-Reporter eine Schrottimmobilie mit wenig Aufwand in eine vermeintlich schicke Altbauwohnung um. Zu einem völlig überzogenen Preis bieten sie diese zum Kauf an. Werden sich die Interessenten hinters Licht führen lassen?

Weiteres Thema:

Falsche Frische-Versprechen - wie Lebensmittelhersteller Qualität vorgaukeln

Salami frisch geschnitten, frisch geriebener Käse oder kühlfrischer Orangensaft - auf immer mehr Produkten im Supermarkt wird mit "frisch" geworben. Das kommt bei Verbrauchern an und sie zahlen gerne etwas mehr dafür. Doch sind die Produkte tatsächlich ihr Geld wert und frischer als andere Produkte? Die Reporter von "Vorsicht, Verbraucherfalle!" zeigen, wie getrickst wird. Sie stellen einen angeblich frischen Orangensaft her und beweisen, dass sich Geschmackssinne täuschen lassen.

"Vorsicht, Verbraucherfalle!" entlarvt die Tricks von Unternehmen und Händlern. Die Reihe im Ersten zeigt, wie Verbraucher getäuscht werden - ganz legal, weil der Gesetzgeber es zulässt. "Vorsicht, Verbraucherfalle!" am Montag, 28. November 2016 um 20:15 Uhr.

Die Sendung wird außerdem am Dienstag, 7. März 2017 um 21 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Informationen unter www.vorsicht-verbraucherfalle.de. 
Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne 
Beiträge unter www.ARDmediathek.de zu sehen. 
Pressefotos bei www.ARD-foto.de. 

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung