Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk

25.08.2006 – 12:29

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 27. August 2006, 22.15 Uhr
Reportage am Sonntag
"Ich brauche Freiheit"
Aus dem Leben eines Handlungsreisenden

    München (ots)

Bloß nicht herumsitzen, ist Helmar Frankls Devise. Der 56-jährige braucht seine Arbeit, seine Freiheit und seine Freundin Ingrid. So weit, so normal.

    Dass Frankl Star eines "road movie"  für das Fernsehen geworden ist, liegt daran, dass sein Leben eben doch nicht so ganz in den üblichen Bahnen verläuft. Als Kind spastisch gelähmt und jahrelang im Krankenhaus, kam er schließlich in einem Altenheim unter, viel zu früh - und noch viel zu lebenstüchtig, als daß er es dort einfach so aushalten würde. Darum arbeitet Helmar Frankl als Hausierer, um sich sein Bier, die Zigaretten und zwischendurch ein Geschenk für seine Freundin leisten zu können.

    Das Bayerische Fernsehen wiederholt die Reportage aus dem Jahre 1999 (Erstsendung: 15.10.99 ARD-exklusiv) über den ungewöhnlichen Handlungsreisenden im Gedenken an den am 6. August 2006 im Alter von 71 Jahren verstorbenen Reporter und Autor Eckhard Garczyk, dessen Arbeiten für den BR und andere ARD-Anstalten zu den journalistischen Glanzleistungen des öffentlich-rechtlichen Programms gehören.

    Mit seinem Film über einen stark behinderten Mann, welcher der Leistungsgesellschaft sein ganz eigenes Schnippchen schlägt, sie mit seinem Mut und Ehrgeiz bestätigt und gleichzeitig beschämt, bot Garczyk einen Höhepunkt seiner Reportage-Kunst. Die einfach erzählte Geschichte entfaltet fast spielfilm-reife Qualitäten, ohne je den realen Boden zu verlieren. Im Gegenteil : Anrührender und gleichzeitig aufklärender kann die Darstellung sozialer Wirklichkeiten kaum sein.

    Helmar Frankl starb am 21. Juni 2006.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell