Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.

Deutlicher Besucherzuwachs zur Fachausstellung BeBoSa - Vorstandswahlen auf der Jahreshauptversammlung des Fachverbandes

Darmstadt/Willingen (ots) - Vom 27. bis 29. März 2014 fand in Willingen die dreitägige Fachausstellung BeBoSa der Betonbohr- und -sägebranche statt. 52 Aussteller, darunter alle namhaften Leitfirmen, präsentierten im 4.000 Quadratmeter großen Convention Center des Sauerland Stern Hotels ihre Technologien auf 1.200 Quadratmeter Ausstellerfläche. Mehr als 1.800 Besucher zählte die Ausstellung, damit wurde das Ergebnis der Erstauflage 2011 mit 1.600 Besuchern übertroffen. "Die Resonanz überstieg in diesem Jahr unsere Erwartungen und spricht gleichzeitig für das Ausstellungskonzept", erklärte Ausstellungsorganisator Patrick van Brienen. So erwartete die Besucher ein technologisch umfassendes und dabei räumlich überschaubares Angebot. Die Austeller profitierten dank des standardisierten Standbaus und zahlreichen Inklusivleistungen von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. "An dieser Stelle möchte ich mich für die professionelle Zusammenarbeit mit alle Ausstellern bedanken, die ausnahmslos alle das Ausstellungskonzept angenommen und so wesentlich zum Erfolg beigetragen haben", so van Brienen abschließend. Die nächste Auflage der BeBoSa folgt 2017, erwartet wird eine ähnliche Beteiligung wie dieses Jahr.

Perfekter Rahmen für den Fachverband

Wie bereits 2011 nutzte der Fachverband Betonbohren und -sägen die BeBoSa für die Ausrichtung seiner Jahreshauptversammlung. "Ich denke beide Veranstaltungen profitieren optimal voneinander", erklärt Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes. "Wir merken es insbesondere an der hohen Teilnehmerzahl zur Jahreshauptversammlung. Neben den im Herbst dieses Jahres stattfindenden Regionaltreffen, ist dies die wichtigste Veranstaltung für unsere Mitglieder." Unter anderem wurden zur 30. Mitgliederversammlung zwei Vorstandsmitglieder gewählt: Manfred Rütters zum stellvertretenden Vorsitzenden und Michael Huber zum Beisitzer. Beide wurden in ihrem bisherigen Amt bestätigt. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind in diesem Jahr laut Thomas Springer die Aus- und Weiterbildung, um für qualifizierten Nachwuchs im eigenen Unternehmen zu sorgen, sowie weitere Aktionen zur Prävention in Kooperation mit der BG BAU.

Pressekontakt:

Westend. Public Relations GmbH
Bernd Horlbeck
Tel. 0341 3338-117
E-Mail horlbeck@westend-pr.de

Original-Content von: Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: