Esprit Holdings Limited

Esprit Holdings Limited veröffentlicht Jahresergebnis für das Geschäftsjahr bis zum 30. Juni 2013

Hong Kong (ots) -

   Geschäftsjahr 2012/13: Außergewöhnlich und herausfordernd für 
   Esprit 
   - Umfassende Neubewertung des ursprünglichen Transformationsplans 
     und Festlegung neuer strategischer Prioritäten durch das 
     Management 
   - Kurzfristiges Ziel: Kostenreduktion, Warenbestandsoptimierung 
     und Verbesserung der Kernaktivitäten sollen das Geschäft 
     stabilisieren 
   - Erste positive Ergebnisse in der zweiten Hälfte des 
     Geschäftsjahres 2012/13, insbesondere durch verminderten 
     Umsatzrückgang sowie Kostensenkungen und Verminderung des 
     Liquditätsbedarfs 
   - Inzwischen gute Fortschritte bei der Implementierung schnellerer
     und effizienterer produktentwicklungsbezogener Prozesse 
     (nachstehend als "High Performance Product Engine" bezeichnet), 
     um mittelfristig die Wettbewerbsfähigkeit wiederzuerlangen 
   - Gesamtumsatz von 25.902 Millionen HK$ ging im Vergleich zum 
     Vorjahr um 11,5% in Landeswährung zurück, hauptsächlich aufgrund
     des rückläufigen Geschäftsverlaufs und der strategischen 
     Entscheidung zum Rückzug aus dem Nordamerikageschäft sowie der 
     bereits in den vorangegangenen Geschäftsjahren angekündigten 
     Schließung bestimmter defizitärer Stores. Bereinigt um die 
     Auswirkungen des Rückzugs aus dem nordamerikanischen Markt und 
     die bereits in den vorangegangenen Geschäftsjahren angekündigte 
     Schließung defizitärer Stores betrug der Umsatz 25.523 Millionen
     HK$. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Verringerung
     um 7,7% in Landeswährung 
   - Wie bereits in der Gewinnwarnung im Mai 2013 angekündigt, sank 
     das EBIT aufgrund von mehrheitlich nicht liquiditätswirksamen 
     und nicht wiederkehrenden Rückstellungen und Werteberichtigungen
     im Geschäftsjahr auf 4.170 Millionen HK$. Bereinigt um die 
     Auswirkungen der Einstellung des Nordamerikageschäftes, die 
     bereits in den vorangegangenen Geschäftsjahren angekündigte 
     Schließung defizitärer Stores und den Einfluss der 
     Sonderbelastungen*, ergibt sich ein angepasster EBIT-Verlust von
     534 Millionen HK$ für das Jahr 

(*wie nachstehend definiert)

Die an der Hongkong Stock Exchange gelistete ESPRIT HOLDINGS LIMITED (Aktiencode 00330) hat heute die Jahresergebnisse der Gruppe für das Geschäftsjahr bis zum 30. Juni 2013 veröffentlicht. Die Gruppe hat den ursprünglichen Transformationsplan umfassend neubewertet und die strategischen und geschäftlichen Prioritäten neu ausgerichtet.

Neuausrichtung der strategischen Prioritäten

Es wurden strategische Maßnahmen eingeleitet, die (i) kurzfristig eine Stabilisierung des Geschäftsbetriebes durch maßgebliche Kostenreduzierungen und Optimierung der Warenbestände erreichen sollen, (ii) mittelfristig Wachstum fördern durch die Umsetzung der produktfokussierten Strategie "High Performance Product Engine" und (iii) langfristig eine Plattform für nachhaltiges Wachstum aufbauen. Dies schließt unter anderem auch Initiativen zum weiteren Ausbau des Chinageschäfts und der Marke edc ein.

Die ersten Erfolge der kurzfristigen Maßnahmen zeichnen sich bereits ab. Herauszuheben ist der deutlich verringerte Verbrauch liquider Mittel der Gruppe im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2012/13 in Höhe von 42 Millionen HK$ netto, nach Abzug der Dividendenzahlungen in Höhe von 281 Millionen HK$. Im Vergleich dazu lag der Barmittelverbrauch in der ersten Geschäftsjahreshälfte bei 1.552 HK$. Diese positive Entwicklung konnte hauptsächlich durch die folgenden Bemühungen erreicht werden:

     i) Deutliche Verringerung der Betriebskosten - besonders im 
        Bereich der einfacher zu beeinflussbaren Ausgaben wie Werbung
        & Marketing und Personalkosten; 
    ii) Verringerung der Warenbestände - unter anderem durch 
        Maßnahmen wie Anpassung von Einkaufsmengen, Ausverkäufe und 
        Preisabschläge sowie die Eröffnungen von zwölf Outlets netto 
        im Geschäftsjahr für ein effizienteres Bestandsmanagement; 
und 
   iii) Selektive und moderate Durchführung von Investitionen - dies
        führte zu einer Verringerung des Investitionsaufwands um   
        35.3% auf 919 Millionen HK$ bei einem 
        Vorjahresinvestitionsvolumen in Höhe von 1.420 Millionen HK$. 

Aufgrund dieser Bemühungen erzielte die Gruppe im zweiten Halbjahr einen positiven Liquiditätszufluss in Höhe von 674 Millionen HK$, welchen Liquiditätsabflüsse in Höhe von 1.091 Millionen HK$ im ersten Halbjahr gegenüberstanden.

Zur Umsatzsteigerung wurden weitere taktische Verkaufsförderungsinitiativen auf den Weg gebracht, um Besucherfrequenzen und Transaktionsvolumen in den Stores zu verbessern. Diese Maßnahmen haben dazu beigetragen, dass der Retailumsatz im zweiten Geschäftshalbjahr 2012/13 nur noch um -1,6% in Landeswährung zurück ging (erstes Geschäftshalbjahr 2012/13: -5,1%). Diese Tendenz zeichnet sich noch deutlicher in China ab, dem drittgrößten Retail-Markt von Esprit. Dort konnte das Unternehmen eine Steigerung des Retail-Umsatzes um 4,4% in der zweiten Jahreshälfte verzeichnen (erstes Geschäftshalbjahr 2012/13: -0,2%).

Um mittelfristig die Wettbewerbsfähigkeit wieder zu stärken, liegt die Priorität auf der Etablierung schnellerer und effizienterer produktentwicklungsbezogener Prozesse in Form einer "High Performance Product Engine", die es der Gruppe ermöglichen, sich schnell dem Konsumentenverhalten anzupassen und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Ziel dieser strategischen Produktfokussierung ist, Esprit zunehmend in der Lage zu versetzen, systematisch und profitabel erfolgreiche Kollektionen zu entwickeln. Das grundlegende Prinzip ist eine in höherem Maß vertikale Ausrichtung des Unternehmens, so dass Informationen, Entscheidungen und Maßnahmen sofort in alle Kernbereiche einfließen könnten, auch diejenigen, die partizipierende externe Partner betreffen oder von ihnen kommen.

José Manuel Martínez Gutiérrez, CEO der Esprit Gruppe, kommentiert die Ergebnisse: "In einem schwierigen Jahr haben wir Schritt für Schritt die ersten Weichen für unser ehrgeiziges Ziel gestellt, unsere Wettbewerbsfähigkeit wiederzuerlangen. Vor uns liegen weitere Herausforderungen, derer wir uns bewusst sind - ebenso, wie wir wissen, welch immenses Potential in Esprit steckt. Die zweite Hälfte des Geschäftsjahres hat bereits gezeigt, dass wir damit den richtigen Kurs eingeschlagen haben. Auf diesem Kurs wollen wir nun weiter Fahrt aufnehmen und mit noch mehr Hochdruck die strategischen Initiativen des Unternehmens voran treiben."

Jahresergebnis

Der Konzernumsatz betrug 25.902 Millionen HK$ und ging damit im Vergleich zum Vorjahr um 11,5% in Landeswährung (oder um 14,1% in HK$) zurück. Dies ist vor allem auf einen Rückgang der Geschäftsentwicklung, die strategische Entscheidung der Gruppe, das Nordamerikageschäft einzustellen sowie die bereits im letzten Geschäftsjahr angekündigten Schließungen bestimmter defizitärer Stores zurückzuführen.

Das EBIT ging um 4.170 Millionen HK$ zurück. Dieses operative Ergebnis wird im Wesentlichen von einigen Rückstellungen und Werteberichtigungen beeinflusst, von denen die Mehrheit nicht liquiditätswirksame und nicht wiederkehrende Positionen waren. Diese werden nachstehend als "Sonderbelastungen" bezeichnet.

Zu ihnen gehören:

i) Firmenwertabschreibungen in China (1.996 Millionen HK$), zusätzliche 16 Store-Schließungen (274 Millionen HK$), 43 verlustbringende Verträge (224 Millionen HK$) sowie eine Berichtigung des Lagerwertes in Höhe von 228 Millionen HK$. Diese Berichtigung resultiert aus einer angemesseneren Bewertung des Nettoveräußerungswertes veralteter Lagerbestände. Der Gesamtwert beläuft sich auf 2.722 Millionen HK$, wie auch schon in der Gewinnwarnung im Mai 2013 bekannt gegeben wurde.

ii) Aufgrund der Verschlechterung des Gesamtkonzernumsatzes ungewöhnlich hohe Rückstellungen und Wertberichtigungen in Höhe von 855 Millionen HK$.

Bereinigtes Ergebnis

Bereinigt um die Auswirkungen des Rückzuges aus dem nordamerikanischen Markt, die bereits in den vorangegangenen Geschäftsjahren angekündigte Schließung defizitärer Stores und den Einfluss der "Sonderbelastungen", betrug der angepasste Umsatz 25.523 Millionen HK$. Dies entspricht im Vorjahresvergleich einer Verringerung um 7,7% in Landeswährung. Auf dieser Basis ergibt sich ein angepasster EBIT-Verlust in Höhe von 534 Millionen HK$ für das Jahr.

Ausblick

Die Prioritäten des Managements für das kommende Geschäftsjahr liegen fortdauernd darin, die Gruppe durch weitere Maßnahmen in den Bereichen der Kostenreduktion, der Optimierung der Warenbestände und der Verbesserung der Kernaktivitäten des Unternehmens in die Rentabilität zurück zu führen. Parallel zu diesen kurzfristigen Prioritäten wird das Unternehmen weiterhin mittelfristige Initiativen implementieren, um den Turnaround zu erreichen und nachhaltiges Wachstum zu gewährleisten, vor allem durch kontinuierliche Verbesserung des Produktangebotes. Weiterhin arbeitet das Unternehmen durch die Weiterentwicklung des neuen Lighthouse-Store-Konzepts an der Produktivität und Attraktivität seiner Stores.

Raymond Or, Aufsichtsratsvorsitzender von Esprit, erklärt: "Der Weg zum Aufschwung ist noch voller Herausforderungen. Der Aufsichtsrat unterstützt die vom Management festgelegten strategischen Prioritäten uneingeschränkt. Das kontinuierliche Engagement und der fortwährende Einsatz unseres leitenden Managements sowie unserer Mitarbeiter machen mich zuversichtlich. Wir sind auf dem richtigen Weg, die nachhaltige Profitabilität der Gruppe wieder herzustellen. So schaffen wir die Grundlage für unser künftiges Wachstum und erreichen, Esprit als führende internationale Modefirma wieder neu zu etablieren."

   ESPRIT HOLDINGS LIMITED - GEPRÜFTE KONSOLIDIERTE FINANZDATEN
   (in Mio HK$)
	             zum 30. Juni 2013	      zum 30. Juni 2012
   Umsatz                   25.902                  30.165
   Bruttogewinn             12.837                  15.206
   Betriebsgewinn          (4.170)                   1.171
   Nettogewinn             (4.388)                     873
   Kassenbestände 
   und Guthaben bei 
   Kreditinstituten         5.171                    3.171 
   Bankdarlehen               520                    1.682       	   
  
   --- ENDE --- 

Über Esprit

Geprägt vom Zeitgeist des Gründungsjahres 1968, steht die internationale Modemarke Esprit für den entspannten, sonnigen Lebensstil ihrer Heimat Kalifornien. Esprit entwirft inspirierende Kollektionen für Damen, Herren und Kinder aus hochwertigen Materialien und mit viel Liebe zum Detail. Alle Esprit Produkte unterstreichen das Bekenntnis der gesamten Gruppe zu Qualität, Design und Ausführung.

Esprit ist in mehr als 40 Ländern präsent und vertreibt seine Modewaren international in über 1,000 eigenen Retail-Stores sowie an rund 9,000 Wholesale-Standorten - einschließlich Franchise-Partnern und Verkaufsflächen in Warenhäusern. Die Gruppe vertreibt ihre Produkte unter den beiden Marken Esprit und edc. Esprit ist seit 1993 an der Börse Hongkong gelistet und unterhält Headquarters in Ratingen bei Düsseldorf sowie in Hong Kong.

Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine öffentliche Platzierung von Wertpapieren dar. Diese Materialien sind kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder an US-Bürger gemäß Regulation S des US-Wertpapiergesetzes von 1933 in der gültigen Fassung. Die Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, sind und werden nicht unter dem US-Wertpapiergesetz registriert und dürfen ohne eine solche Registrierung oder entsprechende gesetzliche Ausnahmegenehmigung davon in den USA nicht angeboten oder verkauft werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, wie beispielsweise, aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit, allen Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Plan zur Neuausrichtung unseres Unternehmens, den vorzunehmenden, bedeutenden Investitionen, der angestrebten, nachhaltigen Rentabilität sowie allen weiteren zwischenzeitlich von uns identifizierten Risiken und Einflüssen. Der Konzern geht davon aus, dass die in diesem Dokument erwähnten Vorwegnahmen, Annahmen, Einschätzungen, Erwartungen und/oder Pläne der Wahrheit entsprechen. Dennoch können die tatsächlichen Ereignisse und/oder Ergebnisse davon deutlich abweichen. Der Konzern kann Ihnen nicht versichern, dass sich die derzeitigen Vorwegnahmen, Annahmen, Einschätzungen, Erwartungen und/oder Pläne als korrekt erweisen. Sie werden hiermit ausdrücklich davor gewarnt, sich ungebührlich auf derartige Aussagen zu stützen. Der Konzern ist zu keiner öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung etwaiger in diesem Dokument enthaltener zukunftsgerichteter Aussagen verpflichtet, weder in Folge neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch unter anderen Umständen, ausgenommen die Aktualisierung oder Überarbeitung wird von den Vorschriften zur Notierung von Wertpapieren an der Hongkonger Börse (Stock Exchange of Hong Kong Limited) oder anderen geltenden Gesetzen und Vorschriften vorgeschrieben.

Pressekontakt:

Presse:

Hartmut Schultz
Tel: +49 89 99 24 96 20
Mobil : +49 170 4332 832
E-Mail: hs@schultz-kommunikation.de

Mona Schmadl
Tel: +49 2102 123 46176
Mobil: +49 172 799 68 91
E-Mail: mona.schmadl@esprit.com

Investor Relation:
Esprit Holdings Limited
Patrick Lau
Tel: +852 2765 4232
E-Mail: patrick.lau@esprit.com

Original-Content von: Esprit Holdings Limited, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Esprit Holdings Limited

Das könnte Sie auch interessieren: