HUK-COBURG

HUK-COBURG schließt 2013 erfolgreich ab

München (ots) -

* Beitragseinnahmen wachsen kräftig auf 6,0 Mrd. Euro  
* Bestes Kfz-Neugeschäft der Unternehmensgeschichte  
* Autoversicherung: Brutto-Schaden-/Kostenquote bei 98,5% 

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. HUK-COBURG-Vorstandssprecher Dr. Wolfgang Weiler: "Insgesamt sind wir mit dem Neugeschäft, der Bestands- und der Ergebnisentwicklung sehr zufrieden." Erneut hat HUK-COBURG Marktanteile hinzugewonnen. Weiler: "Besonders positiv ist, dass wir 2013 in der Kfz-Versicherung mit 1,2 Millionen Verträgen das höchste Neugeschäft unserer Geschichte erzielen konnten."

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe hat 2013 einen kräftigen Wachstumssprung geschafft. Die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen stiegen um 7,5 Prozent auf knapp 6,0 (Vorjahr: 5,6) Mrd. Euro. Der Bestand legte um 3,9 Prozent auf 33,4 (32,2) Mio. Verträge/Risiken zu. Starke Wachstumsimpulse gingen wiederum von der Schaden- und Unfallversicherung und hier insbesondere von der Kfz-Versicherung aus.

Die Leistungen an Kunden (netto) lagen mit 5,6 (5,3) Mrd. Euro um 5,5 Prozent höher als im Vorjahr. In der Schaden-/Unfallversicherung nahm wegen der schweren Unwetter der Schadenaufwand deutlich zu. Insgesamt zahlte die HUK-COBURG bei rund 142.000 gemeldeten Sturm- und Hagelschäden über 260 Mio. Euro an Kunden aus. Auch in der Lebens- und Krankenversicherung stiegen die Leistungsauszahlungen an.

Der Kapitalanlagenbestand legte um 4,8 Prozent auf 27,3 (26,1) Mrd. Euro zu. Das Kapitalanlagenergebnis belief sich auf 1,05 (1,14) Mrd. Euro.

Unter dem Strich konnte die Versicherungsgruppe mit 494,6 (533,4) ein zufriedenstellendes Ergebnis vor Steuern erreichen. Nach Steuern ergab sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 354,5 (379,0) Mio. Euro.

Das Eigenkapital der HUK-COBURG Versicherungsgruppe in Höhe von 6,4 (5,9) Mrd. Euro lag zum Jahresende 2013 um 7,8 Prozent über dem Vorjahr. Zum Bilanzstichtag betrug die Solvabilitätsquote, die aufsichtsrechtlich geforderte Ausstattung mit Eigenmitteln, 461,6 (441,8) Prozent. Die HUK-COBURG bietet damit Kunden eine hohe finanzielle Sicherheit und ist für die Anforderungen von Solvency II sehr gut gerüstet.

Die positive Geschäftsentwicklung ließ erneut die Schaffung neuer Arbeitsplätze zu. Ende 2013 beschäftigte die HUK-COBURG 9.573 (9.072) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein Plus von 5,5 Prozent.

Kfz-Versicherung: Bestes Neugeschäft der Unternehmensgeschichte

In der Hauptsparte des Konzerns, der Kfz-Versicherung, legten die Bruttobeitragseinnahmen um 12,0 Prozent auf 3,0 (2,7) Mrd. Euro zu, das Neugeschäft sogar um 15,9 Prozent. Die erneut niedrige Abgangsquote sorgte für einen deutlichen Bestandszuwachs von 5,0 Prozent auf 9,8 Millionen versicherte Fahrzeuge. Der Markt wuchs um 1,5 Prozent.

Der Online-Versicherer HUK24 trug wiederum rund ein Viertel zum Neugeschäft bei. Mit einem Bestand von über 1,5 Millionen versicherten Fahrzeugen konnte HUK24 als größter deutscher Kfz-Online-Versicherer den Abstand zur Verfolgergruppe weiter ausbauen.

Der Schadenaufwand verschlechterte sich wegen der starken Unwetter in einigen Regionen analog zum Markt um 12 Prozent auf 2,8 (2,5) Mrd. Euro. Wegen der Unwetter zahlte die HUK-COBURG für rund 90.000 betroffene Fahrzeuge insgesamt über 190 Mio. Euro an Kunden aus. Dass sich die Brutto-Schaden-/Kostenquote auf 98,5 (99,7) % verbessert hat, lag an der deutlichen Steigerung der Beitragseinnahmen.

Auch 2013 haben sich wieder mehr Kunden für Kasko SELECT, die Kaskoversicherung mit Werkstattbindung, und damit für 20 Prozent Rabatt in der Kaskoversicherung entschieden. Mehr als die Hälfte der Kunden - bei HUK24 sind es sogar 60 Prozent - wählte im Neugeschäft die Werkstattbindung. Der Bestand an SELECT-Verträgen wuchs auf über 3 Millionen.

Hohes Wachstum auch in Haftpflicht, Unfall und Sach

Die Bruttobeitragseinnahmen stiegen hier um 5,5 Prozent auf 701,0 (664,3) Mio. Euro. Das Neugeschäft erhöhte sich um 7,8 Prozent auf 716.720 (664.480) Risiken, der Bestand legte insgesamt um 2,5 Prozent auf 10,6 Millionen Verträge und Risiken zu.

Lebensversicherung: Neugeschäft von Niedrigzinsphase betroffen

Die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen erhöhten sich um 1,0 Prozent auf 841,8 (833,9) Mio. Euro. Das Neugeschäft gemessen in Brutto-Beitragssumme blieb mit einem Rückgang auf 1,08 (1,49) Mrd. Euro hinter den Erwartungen zurück.

Der Rückgang ist allerdings vor dem sehr guten Vorjahreswert zu sehen. 2012 sorgte ein starkes Neugeschäft vor der Einführung der Unisex-Tarife für eine hohe Anzahl von Abschlüssen. Der Bestand entwickelte sich planmäßig und lag gemessen am laufenden Beitrag mit 782,7 (788,2) Mio. Euro um 0,7 Prozent unter dem Vorjahr.

Der Deckungsrückstellung wurden mit 838,0 (910,8) Mio. Euro 8 Prozent weniger zugeführt als im Vorjahr. Darin enthalten ist auch die Dotierung der Zinszusatzreserve in der Lebensversicherung in Höhe von 96,4 (87,5) Mio. Euro. Gegenläufig wirkte die Verringerung der Deckungsrückstellung aufgrund der hohen Anzahl planmäßiger Vertragsabläufe.

Spürbares Bestandswachstum in der Krankenversicherung

In der Krankenversicherung erhöhten sich die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen um 3,7 Prozent auf 1,23 (1,18) Mrd. Euro. Das gesamte Neugeschäft in der Krankenversicherung ging gemessen am Monatssollbeitrag um 9,5 Prozent zurück. Das Neugeschäft bei den Krankenzusatzversicherungen verlief dagegen erfolgreich (+44,4 Prozent beim Monatssollbeitrag), so dass die Neugeschäftsrückgänge bei Krankenvollversicherungen (-30,8 Prozent Monatssollbeitrag) zum Teil ausgeglichen werden konnten. Wesentlichen Anteil daran hatte die 2013 neu eingeführte, staatlich geförderte Pflegevorsorge - bekannt als "Pflege-Bahr". Die HUK-COBURG war als einer der ersten Anbieter im Markt und konnte 2013 über 14.000 Kunden gewinnen.

Die gute Positionierung im Markt trug wiederum zum Bestandswachstum und gestiegenen Marktanteilen bei. Die Zahl der Verträge in der Krankenversicherung erhöhte sich um 4,4 Prozent auf 847.070. Die Zahl der vollversicherten Personen stieg um 3.830 auf rund 437.900. Dagegen ist sie im Markt leicht gesunken.

Auch für 2014 Bestands- und Beitragswachstum erwartet

Die ersten Monate dieses Jahres verliefen positiv. Die Beitragseinnahmen der Gruppe für das Gesamtjahr 2014 werden über dem Vorjahresniveau erwartet, im ersten Quartal stiegen die gebuchten Beiträge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent. Bei den versicherungstechnischen Ergebnissen in der Schaden- und Unfallversicherung erwartet die HUK-COBURG eine weitere Verbesserung.

Unverändert gute Aussichten sieht die Gruppe in der Kraftfahrtversicherung wie auch bei den Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen. Hier herrschte in den ersten Monaten des laufenden Jahres weiterhin lebhafte Nachfrage.

In der Kfz-Versicherung konnte das Unternehmen zum Jahreswechsel einen Bestandszuwachs von rund 170.000 Fahrzeugen verzeichnen. Damit konnte der Vorjahreswert, der beste der Unternehmensgeschichte, annähernd erreicht werden. Der Bestand im ersten Quartal legte um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zu. Bei den Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen erhöhte sich der Bestand im ersten Quartal um 3,5 Prozent, die verdienten Beiträge um 5,6 Prozent.

Wegen der niedrigen Zinssituation herrschen in der Lebensversicherung nach wie vor besonders schwierige Rahmenbedingungen, Eine verlässliche Vorhersage lässt sich für das Gesamtjahr 2014 noch nicht treffen. Die anhaltend hohe Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität der Produkte lassen aber erneut ein insgesamt positives Neugeschäft erwarten, das mit einem Bestandszuwachs verbunden sein sollte.

In der Krankenversicherung liegt der Zugang bei den Monatssollbeiträgen insgesamt in den ersten drei Monaten zwar unter dem Vorjahr, dennoch ist der Bestand um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

Eine Ergebnisprognose ist wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase schwierig. Bei ausbleibenden Turbulenzen an den Kapitalmärkten, könnte das Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres liegen.

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe

Mit über zehn Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2013 von knapp 6 Mrd. Euro zählt sie zu den 10 größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit über zehn Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung belegt sie Platz zwei. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2013 insgesamt knapp 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Für Rückfragen:

Thomas von Mallinckrodt Telefon: 09561-962080
Karin Benning Telefon: 09561-962084
Holger Brendel Telefon: 09561-962082
Email: presse@huk-coburg.de

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HUK-COBURG

Das könnte Sie auch interessieren: