PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie mehr verpassen.

29.01.2020 – 09:18

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Presseeinladung: Initiativen für mehr Miteinander erhalten FAIRWANDLER-Preis

2 Dokumente

Wie es jungen Menschen gelingt, ihre Vision von einer menschlicheren Gesellschaft Realität werden zu lassen, erfahren Sie auf der FAIRWANDLER-Preisverleihung. Der Preis wird von der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie vergeben und steht 2020 unter dem Motto "Aufeinander zugehen - miteinander wirken". Unter den 13 nominierten Projekten sind auch zwei Initiativen aus Hessen.

Wir laden Sie herzlich zur Preisverleihung am Mittwoch, 19. Februar 2020 ein:

Wann: 18 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

Wo: jugend-kultur-kirche sankt peter

Stephanstraße 6, 60313 Frankfurt a.M.

Wir freuen uns, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung bis Freitag, 7. Februar 2020.

Die Preisträger*innen 2020 werden an diesem Abend erstmals bekanntgegeben. Sie erhalten Preise in den vier Kategorien: Zukunftsvisionen, Brückenbauen, Begegnung schaffen und Nachhaltiger Konsum.

Alle 13 nominierten Projekte und Initiativen engagieren sich für ein neues Miteinander - wie das Projekt "Was kann Straße?" der Initiative Raamwerk. "Straße kann mehr als Fahrbahn, Gehweg und Parkplatz", sagt Samson Kirschning aus Kassel. Er hat eine Anleitung online gestellt, die alle einlädt, ihre Straße als Erweiterung des eigenen Wohnzimmers wiederzuentdecken. "Jeder hat ein Recht auf Wind in den Haaren!", meinen die Gründerinnen von "Radeln ohne Alter" und organisieren außergewöhnliche Rikscha-Ausflüge für Bewohner*innen von Seniorenheimen. Vorurteile abzubauen ist vielen Nominierten ein zentrales Anliegen. Mit Podcasts zum Aufbruch im Nahen Osten zeigt die hessische Initiative "Nahostcast", dass die Region mehr zu bieten hat als Krisen und Konflikte.

Die junge, global vernetzte Generation, die unter dem Perfektionierungszwang in Schule, Ausbildung und Beruf aufwächst, erobert sich mit eigenen Projekten mehr Freiräume. "Denn ein erfülltes Leben sieht anders aus", postuliert der Aktivist Tobi Rosswog, Redner bei der Preisverleihung. Bekannt wurde der Autor von "After Work" dadurch, dass er konsequent geldfrei lebte. Nun setzt er sich für den sozial-ökologischen Wandel ein - ganz im Sinne der aktuell nominierten Projekte.

Im Anschluss an die Preisverleihung können Sie mit allen nominierten Teams und den Preisträger*innen sowie mit Tobi Rosswog ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen über die nominierten Initiativen finden Sie unter: www.fairwandler-preis.org

Mit freundlichen Grüßen

Tonja Schewe

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

-------

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Darmstädter Straße 100, D 64625 Bensheim
Telefon +49 6251 7005 18
E-Mail presse@kkstiftung.de | www.kkstiftung.de

Vorstand: Detlef K. Boos, Daniela Kobelt Neuhaus, Ralf Tepel | Stiftungsrat 
(Vorsitzender): Matthias Wilkes
Stiftungsaufsicht: Regierungspräsidium Darmstadt, Az: I13 - 25 d 04/11 - (1) - 
23 | UStId: DE 151 755 625 

Weitere Storys: Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Weitere Storys: Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie