Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von SHERPA Autodiagnostik GmbH mehr verpassen.

17.04.2019 – 10:30

SHERPA Autodiagnostik GmbH

SHERPA Autodiagnostik treibt Expansion ins Ausland voran

Ein Dokument

Pressemitteilung

SHERPA Autodiagnostik treibt Expansion ins Ausland voran

- Ziel ist Verdoppelung der Gesamterlöse bis 2024
- Ausbau des globalen Netzes von Vertriebs- und Servicepartnern  

Mit neuen Produkten und einem ausgebauten Servicenetz will der führende Prüfstandhersteller SHERPA Autodiagnostik in Deutschland weiter dynamisch wachsen und die Expansion in internationale Märkte beschleunigen. Dabei wird das Unternehmen auch künftig innovative Lösungen für neue Anforderungen im Markt bieten und bei der Produktentwicklung die enge Kooperation innerhalb der STENHOJ-Gruppe nutzen. So arbeitet SHERPA derzeit an der Entwicklung von Prüftechnik für die ab 2021 an vorgeschriebene Partikelzählung, um frühzeitig marktreife Produkte anbieten zu können. "Dabei übernehmen wir Technologien unseres schwedischen Schwesterunternehmens STENHOJ Sweden, die wir um eigene Innovationen ergänzen und bei Bedarf an weitere Anforderungen unserer Kunden anpassen", sagt Geschäftsführer Marko Reichmann.

Ab Mitte 2019 Abgasprüfgeräte im Angebot

Bereits Mitte 2019 wird SHERPA Abgasprüfgeräte im Angebot haben und kann so künftig komplette Prüfstraßen anbieten - vom Fahrwerkstester über den Bremsenprüfstand, die Hebebühne bis hin zur Lichteinstellung. "Dank dieses breiten Angebots werden wir in den kommenden Jahren sowohl an der Seite der Überwachungsorganisationen als auch unabhängig von diesen die Internationalisierung unseres Geschäfts vorantreiben", sagt Reichmann.

Ziel ist es, den Anteil des Auslandsgeschäfts am Gesamtumsatz binnen fünf Jahren von 30 auf 70 Prozent zu steigern. Insgesamt sollen sich die Erlöse in diesem Zeitraum verdoppeln. "Wir werden dazu auch in Märkte expandieren, in die bislang weder SHERPA noch AUTOPSTENHOJ vorgedrungen sind", sagt Vertriebsleiter Christian Leis. Weiße Flecken auf der Landkarte der SHERPA-Auslandsvertretungen gebe es etwa auf dem amerikanischen Kontinent. Auch im Ausland werde ein Netz von Vertriebs- und Servicepartnern aufgebaut, die Produkte des Unternehmens verkaufen und warten, um Kunden weltweit einen hohen Standard zu bieten.

Digitalisierung bestimmt künftige Produktentwicklung

Potenziale für die künftige Produktentwicklung sieht der SHERPA-Geschäftsführer vor allem durch die Digitalisierung, nachdem die Möglichkeiten im Bereich der Mechanik weitgehend ausgereizt seien. "Unsere Produkte werden stärker vernetzt, Daten werden gesammelt und ausgewertet, um Betrieb und den Service für unsere Anlagen, etwa durch vorausschauende Wartung, weiter zu optimieren und die Stillstandszeiten möglichst niedrig zu halten", so Reichmann. "Die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Technologien bleibt auch in Zukunft die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg von SHERPA."

Marko Reichmann
Geschäftsführer

SHERPA Autodiagnostik GmbH
Am Industriepark 11
84453 Mühldorf/Inn
Germany
Tel: 	+49 8631 3766 0
Fax: 	+49 8631 1616 50
Mob:	+49 1522 288 9192
www.sherpa.de
E-Mail: marko.reichmann@sherpa.de 

Weitere Storys: SHERPA Autodiagnostik GmbH
Weitere Storys: SHERPA Autodiagnostik GmbH