Bank für Tirol und Vorarlberg AG

EANS-Adhoc: Bank für Tirol und Vorarlberg AG
1 Milliarde Eigenkapital gibt Sicherheit

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz/Jahresgeschäftsbericht
27.03.2015


Auch für 2014 legt die BTV VIER LÄNDER BANK eine grundsolide Bilanz vor. Das
Eigenkapital stieg erstmals in ihrer 110-jährigen Geschichte auf eine Milliarde
Euro an. Unterm Strich liegt der Konzernjahresüberschuss (nach Steuern) um +11,0
% über dem Vorjahr. Die BTV nutzt den Rückenwind und investiert kräftig in ihre
Standorte.
 
Unabhängigkeit und volle Konzentration auf den Kundennutzen sind ein guter
Nährboden fürs Bankgeschäft. Das beweist die BTV seit nunmehr 110 Jahren. Seit
jeher hat die BTV vor allem ein Ziel: exportorientierte, eigentümergeführte
Mittelstandsbetriebe und anspruchsvolle Privatkunden in Westösterreich, Wien,
Süddeutschland, der Schweiz und Norditalien zu begeistern. Mit maßgeschneiderten
Lösungen, unternehmerischen Betreuern und einer erfrischend konservativen
Geschäftsphilosophie.
 
Solides Ergebnis dank treuer Kunden
Zum sechsten Mal in Folge gelang es der BTV, das beste Ergebnis in ihrer
Geschichte zu erwirtschaften. Der Konzernjahresüberschuss kletterte um +11,0 %
auf 76,1 Mio. Euro. Treiber für das positive Ergebnis war die sehr gute
Risikoentwicklung. Ein Verdienst, das nicht zuletzt auf dem Nahverhältnis
zwischen Betreuern und Kunden fußt, wie BTV Vorstandssprecher Peter Gaugg
bestätigt: "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind überdurchschnittlich
leistungsbereit und pflegen echte Nahbeziehungen zu unseren Kunden. Das führt
nicht nur zu optimalen Lösungen, sondern auch zu einer überaus realistischen
Risikoeinschätzung."
 
Nummer 1 Exportbank
Die Bilanzsumme blieb mit 9,60 Mrd. Euro (+0,1 %) praktisch auf Vorjahresniveau.
Die Finanzierungen an Kunden konnte die BTV mit 6,39 Mrd. Euro (-0,3 %), davon
rund 1 Mrd. Euro im Neugeschäft, auf hohem Niveau halten - trotz Verschiebungen
bei der Finanzierungsstruktur der Unternehmen. "Viele Unternehmen haben gut
verdient, bleiben aber bei den Investitionen zurückhaltend und erhöhen damit
ihre Liquidität. Der Trend geht zudem in Richtung eigene Anleihen,
Schuldscheindarlehen und Leasing-Finanzierungen", erklärt Gaugg. Gemeinsam mit
über 7.500 exportorientierten Kunden hofft er auf ein Wirtschaftswachstum, das
die Investitionsbereitschaft wieder steigen lässt. Dies zeichnet sich bereits
ab. "Unser Auftrag als Unternehmerbank ist es, die Betriebe in unserem
Marktgebiet - dem attraktivsten Wirtschaftsraum Europas - mit Liquidität für
nachhaltige Investitionen zu versorgen. Wir wollen die Nummer 1 bei Exportfonds-
Finanzierungen an Westösterreichs KMU bleiben", bekräftigt Gaugg.
 
Ausgezeichnete Veranlagungsbank
Einmal mehr stellte die BTV ihre herausragende Kompetenz als Veranlagungsbank
unter Beweis. Dies dokumentieren nicht nur zahlreiche Auszeichnungen
(www.btv.at/auszeichnungen) des BTV Vermögensmanagements, sondern auch eine
stark steigende Zahl an Mandaten. So konnten die BTV Vermögensmanager das
verwaltete Volumen im BTV Vermögensmanagement Strategie und Premium gleich um
+28 % steigern. Auch bei den Primärmitteln freuten sich die BTV Betreuer über
den Zulauf. Sie stiegen um +3,2 % auf 6,92 Mrd. Euro. Damit verwaltet die BTV,
die rund 110.000 anspruchsvolle Privatkunden betreut, so hohe Kundengelder wie
noch nie - insgesamt 12,16 Mrd. Euro (+5,4 %). Eine Verantwortung, die sie sehr
gerne wahrnimmt: "Wir leben das Bankgeschäft so, wie es erfunden wurde. Das
Ersparte unserer Kundinnen und Kunden zu sichern und solide Renditen für sie zu
erwirtschaften: das gelingt uns dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung auch in
herausfordernden Zeiten wie diesen. Wir beobachten die Realwirtschaft genau -
und haben daher auch einen sehr guten Riecher in der Geldanlage", erläutert BTV
Vorstand Gerhard Burtscher.

Erstmals 1 Milliarde Eigenkapital
Entsprechend ihres sicherheitsorientierten Erfolgskurses konnte die BTV auch
beim Eigenkapital um +7,7 % auf 1,00 Milliarde Euro zulegen. Die harte
Kernkapitalquote bleibt - ganz ohne Staatshilfe - eine der höchsten unter
Österreichs Banken: 12,81 %. Den Rückenwind nutzt die BTV für Investitionen in
Höhe von rund 25 Mio. Euro in ihre Märkte: 2014 eröffnete die Bank einen neuen
Standort in Garmisch-Partenkirchen, 2015 und 2016 erfolgen die Eröffnungen neuer
Standorte in Bludenz, Dornbirn, Winterthur, Memmingen und Nürnberg. Insbesondere
in Süddeutschland, wo die BTV nun mit der BTV Nürnberg auch im
wirtschaftsstarken Franken präsent ist, und in der Schweiz, wo ein neuer
Standort in Winterthur nahe Zürich entsteht, ortet die Bank großes Potenzial.
Gesundes, stetiges Wachstum entsprechend ihrer Geschäftsphilosophie "Investieren
statt spekulieren" bleibt bei der BTV wohl auch die nächsten 110 Jahre hoch im
Kurs.  
 

 

KENNZAHLEN BTV           31.12.2014         31.12.2013          Veränderung

Konzernjahresüberschuss  76,1 Mio. Euro     68,5 Mio. Euro       +11,0 %

Betreute Kundengelder    12,16 Mrd. Euro    11,53 Mrd. Euro      +5,4 %

Primärmittel             6,92 Mrd. Euro     6,70 Mrd. Euro       +3,2 %

Finanzierungen an Kunden 6,39 Mrd. Euro     6,40 Mrd. Euro       -0,3 %

Risikovorsorgen im 
Kreditgeschäft           -29,0 Mio. Euro    -46,9 Mio. Euro      -38,1 %

Bilanzsumme              9,60 Mrd. Euro     9,59 Mrd. Euro       +0,1 %
 
Eigenkapital             1,00 Mrd. Euro     933 Mio. Euro        +7,7 %


Harte Kernkapitalquote   12,81 %            nicht ausgewiesen


Hinweis: 2013 angepasst an den geänderten Konsolidierungskreis.


Rückfragehinweis:
Bank für Tirol und Vorarlberg AG 
Mag. Barbara Riesner 
Tel.: +43/(0)5 05 333-1403
barbara.riesner@btv.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Bank für Tirol und Vorarlberg AG 
             Stadtforum 1
             A-6020 Innsbruck
Telefon:     +43(0)5 05 333
FAX:         +43(0)5 05 333- 1408
Email:    btv@btv.at
WWW:      www.btv.at
Branche:     Banken
ISIN:        AT0000625504
Indizes:     WBI
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

Original-Content von: Bank für Tirol und Vorarlberg AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bank für Tirol und Vorarlberg AG

Das könnte Sie auch interessieren: