Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

03.06.2013 – 16:40

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Hochwasser in Süd- und Ostdeutschland - DLRG hilft

Bad Nenndorf (ots)

Aufgrund des Hochwassers haben einzelne Landkreise in Sachsen und Bayern den Katastrophenalarm ausgelöst. In mehreren Bundesländern sind derzeit 240 ehrenamtliche Einsatzkräfte in den Wasserrettungseinheiten der DLRG-Landesverbände Bayern, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Württemberg im Einsatz. Sie retten Personen aus den Fluten, helfen bei der Evakuierung von Menschen und Tieren und sichern die Deiche. Über das DLRG-Lagezentrum wurde ein Wasserrettungszug (WRZ) aus dem LV Brandenburg sowie zwei Wasserrettungszüge aus Hessen zur Unterstützung nach Sachsen alarmiert. Zusätzlich sind zwei DLRG-Luftretter mit der luftunterstützten Wasserrettung der Bundespolizei Fulda in Zwickau, um zusammen mit den Besatzungen der Bundespolizeihubschrauber zu helfen. Weitere Luftretter der DLRG stehen in Bereitschaft, um im Bedarfsfall sofort ausrücken zu können. Mit einer weiteren Verschärfung der Hochwassersituation wird gerechnet.

Weitere Informationen finden Sie im Einsatztagebuch und in den Meldungen des Lagezentrums.

Bitte unterstützen Sie den DLRG-Hochwassereinsatz durch Ihre Spende auf das Spendenkonto 730 900 000 0 Volksbank in Schaumburg, BLZ 255 914 13 Verwendungszweck: "Hochwassereinsatz 2013".

Selbstverständlich nehmen wir auch Spenden für die betroffenen Flutopfer entgegen. Bitte geben Sie dann den Verwendungszweck: "Flutopferhilfe 2013" an.

Pressekontakt:

DLRG-Bundesgeschäftsstelle, Frank Villmow, Präsidialbeauftragter
Verbandskommunikation Bereich Katastrophenschutz, Tel.: 05723-955443
oder Handy: 0171-3330200.

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell