Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mehr verpassen.

16.07.2010 – 16:26

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

14. Internationaler DLRG Cup im Rettungsschwimmen eröffnet Wettkampf im Backofen

Bad Nenndorf/ Warnemünde (ots)

Erster Tag beginnt mit zweimal Gold und einmal Bronze in der ersten Entscheidung des Tages erfolgreich für das deutsche Nationalteam. Rostocks Herren gewinnen Silber in der Rettungsbrett-Staffel. Letzte Entscheidung des Tages fällt in der Disziplin Beach Flags am späten Abend.

Wenn schon am frühen Vormittag die Temperaturen an der Küste zielstrebig auf die 30° Celsius-Marke zustreben, dann ist der beste Platz im Ostseewasser - solange man dort gemütlich plantschen kann.

Die rund 360 Athleten beim DLRG Cup in Warnemünde trieb jedoch nicht nur die Hitze sondern auch der sportliche Ehrgeiz an diesem ersten Wettkampftag in die Fluten und zum Sprint über den heißen Sand. Ein Wettkampf wie in einem Backofen, der den Sportlerinnen und Sportlern alles abverlangte. Die deutsche Nationalmannschaft kam unter diesen Bedingungen am Besten in den Tag und gewann gleich bei der ersten Entscheidung, dem Run-Swim-Run zweimal Gold (Marcel Hassemeier und Katharina Stephan) sowie einmal Bronze (Stephanie Kasperski).

In der ersten Staffelentscheidung der Rettungsbrett-Staffel (Board Rescue) starteten die deutschen Damen ebenfalls stark, Startschwimmerin Stephanie Kasperski ließ sich jedoch leicht von ihrer Zielboje wegtreiben und musste einen Bogen schwimmen, der das Team in Rückstand brachte. Den konnte auch die starke Boardfahrerin Julia Schatz nicht mehr komplett aufholen. Zwar gelang es dem Team die Niederländerinnen hinter sich zu lassen und die Damen aus Harsewinkel auf dem letzten Meter abzufangen, es musste sich aber den Belgierinnen beugen.

Den Herren gelang in der gleichen Disziplin ein weiterer Sieg für das deutsche Team, stärker umjubelt war jedoch der zweite Platz der Lokalmatadoren aus Rostock, die damit ihre Ankündigung eines Podiumsplatzes bei der ersten Gelegenheit wahrmachten. Dritter wurden die Herren aus den Niederlanden.

Auch in der Einzelentscheidung des Ski Race (Rettungskajak-Rennen) hatte das DLRG Team Grund zum Jubeln, Julia Schatz und David Loosen mit weiteren Goldmedaillen sowie Aline Hundt und Christoph Ertel mit Bronze rundeten den erfolgreichen Tag der deutschen Athleten ab, bevor der Wettkampf bis zum Abend unterbrochen wurde.

Denn die letzte Entscheidung dieses in allen Belangen heißen Tages fiel erst gegen 22.00 Uhr in der Strandarena als die schnellsten Sprinter in der Disziplin Beach Flags ermittelt wurden.

http://k.dlrg.de/sport

Weitere Informationen

Henning Bock
DLRG Bundesgeschäftsstelle
Tel.: 0 57 23 . 955 - 442
mobil: 0 17 5 . 1 60 27 55
Im Niedernfeld 2
31542 Bad Nenndorf
http://k.dlrg.de/sport
kommunikation@bgst.dlrg.de

Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Weitere Storys: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft