Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Great Place to Work® Institut Deutschland
Keine Meldung von Great Place to Work® Institut Deutschland mehr verpassen.

24.02.2016 – 09:40

Great Place to Work® Institut Deutschland

Das sind die besten Arbeitgeber in Baden-Württemberg

Stuttgart (ots)

18 Unternehmen im aktuellen Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2016» ausgezeichnet - Mercedes Benz Bank auf Platz 1 der großen Unternehmen

Das Great Place to Work® Institut hat heute die Gewinner des neuen Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg» bekannt gegeben. Die Auszeichnung für besondere Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität erfolgte in drei Unternehmensgrößenklassen:

Die Top-Platzierungen in der Kategorie der großen Unternehmen mit über 500 Beschäftigten belegen die Mercedes Benz Bank aus Stuttgart (Platz 1), der Automobilzulieferer Telemotive aus Mühlhausen (2) und der Sensortechnikspezialist Sick AG aus Waldkirch (3). Es folgen der Pharma-Außendienst Quintiles Commercial Germany aus Mannheim (4), das an den Daimler-Konzern angebundene IT-Unternehmen Daimler TSS aus Ulm (5), die Pharma-Unternehmensgruppe Roche in Deutschland aus Grenzach (6), das Evangelische Diakoniekrankenhaus Freiburg (7) und der Sanitärzubehör-Hersteller Neoperl aus Müllheim (8).

Bei den mittleren Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern konnten sich das das Softwarehaus SAS Institute aus Heidelberg (Platz 1), das IT-Unternehmen ITML aus Pforzheim (2) und die christliche de'ignis-Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen aus Egenhausen (3) an der Spitze der Liste der besten Arbeitgeber in Baden-Württemberg platzieren. Es folgen der Kugellagerhersteller myonic aus Leutkirch (4), die beiden Waldburg-Zeil Kliniken in Aulendorf (5) und in Bad Saulgau (6) sowie das Familienunternehmen FreiLacke aus Bräunlingen (7).

In der Kategorie der kleinen Unternehmen mit 10-49 Beschäftigten belegen die Top-Platzierungen das Beratungsunternehmen tempus aus Giengen (Platz 1), die IT-Beratung Living Business aus Leinfeld-Echterdingen (2) sowie die Kanzlei Meier + Kröhnke aus Weil am Rhein (3).

Insgesamt hatten sich 73 Unternehmen aller Größen und Branchen an dem erstmals durchgeführten Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg» beteiligt; 18 Unternehmen erhielten das Great Place to Work® Qualitätssiegel. Rund 130.000 Mitarbeiter wurden zur Qualität und Attraktivität ihres Unternehmens als Arbeitgeber befragt. Partner des Wettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg» sind der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der Demographie Netzwerk e. V. (ddn). Medienpartner sind die Wirtschaftswoche und das Handelsblatt.

"Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges, respektvolles und faires Management und ein hohes Engagement bei der Entwicklung einer von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägten Arbeitsplatzkultur", sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut Deutschland. "Top-Arbeitgeber profitieren von deutlich stärkerer Motivation und Bindung ihrer Mitarbeiter und sind damit wirtschaftlich erfolgreicher. Zugleich haben sie wichtige Vorteile auf dem umkämpften Fachkräftemarkt."

Befragungen der Mitarbeiter und des Managements als Bewertungsgrundlage

Vorausgegangen war den Auszeichnungen eine unabhängige Prüfung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität durch das Great Place to Work® Institut. Bewertungsbasis war eine Benchmark-Befragung der Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Vertrauen und Teamgeist in der Zusammenarbeit, berufliche Entwicklung, Gesundheitsförderung und Life-Balance, Identifikation mit der Arbeit und Bindung an den Arbeitgeber. Zudem wurde das Management der Unternehmen zu den Maßnahmen der Personalarbeit und der Unterstützung und Förderung der Beschäftigten befragt. Die beiden Bewertungsinstrumente wurden im Verhältnis von 2:1 gewichtet; das unmittelbare Urteil der Mitarbeiter steht also im Vordergrund.

Attraktive Arbeitsplatzkultur als Wettbewerbsvorteil

In den ausgezeichneten Unternehmen aus Baden-Württemberg sagen 87 Prozent der Mitarbeiter: "Alles in allem ist dies ein sehr guter Arbeitsplatz"; in vergleichbaren Unternehmen in Deutschland ist dies durchschnittlich nur zu 65 Prozent der Fall. Zudem würden 84 Prozent ihren Arbeitgeber guten Bekannten weiterempfehlen (Durchschnitt: 57%). Zugleich loben drei Viertel (76%) der Mitarbeiter der Preisträger die Kompetenz ihrer Führungskräfte, während dies in "normalen" Unternehmen nur etwa jeder Zweite tut (56%). Auch in vielen weiteren Bereichen der Arbeitsplatzkultur wie der Qualität der Zusammenarbeit oder der Förderung der Gesundheit liegen die besten Arbeitgeber weit über dem Durchschnitt. Das zahlt sich aus: gute und attraktive Arbeitgeber haben stärker motivierte und gebundene Mitarbeiter und sind wirtschaftlich insgesamt erfolgreicher.

Hintergrund und Ziele des Wettbewerbs

Der Great Place to Work® Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg» fand zum ersten Mal statt. Er ist Teil des seit 2002 durchgeführten bundesweiten Dachwettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber», dessen diesjährige Gewinner am 16. März 2016 in Berlin gekürt werden. Ziel der 2015 ins Leben gerufenen Great Place to Work® Initiative in Baden-Württemberg ist es, Unternehmen und weitere Arbeitgeber der Region bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur zu fördern und den gesamten Wirtschaftsstandort und seine Unternehmen durch ein eigenes Qualitätssiegel für gute Arbeitsplatzqualität zu stärken. Zum Folgewettbewerb «Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2017» können sich regionale Arbeitgeber ab sofort anmelden unter: www.greatplacetowork.de. Mitmachen können Unternehmen aller Branchen und Größen (ab 10 Beschäftigten), Non-Profit-Organisationen sowie auch öffentliche Arbeitgeber jeder Art.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer guten und attraktiven Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Leistungsangeboten zur Standortbestimmung und Weiterentwicklung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 80 Mitarbeiter.

Kontakt 
Great Place to Work® Deutschland, 
Hardefuststraße 7, 50677 Köln, 
Tel.: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de - 
www.greatplacetowork.de 

Pressekontakt:

Kommunikationsberatung Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland
Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland