Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Great Place to Work® Institut Deutschland

13.08.2013 – 12:03

Great Place to Work® Institut Deutschland

Great Place to Work - Beste Arbeitgeber im Allgäu ausgezeichnet

München / Kempten (ots)

   - 10 Allgäuer Unternehmen erhalten Auszeichnung für besondere 
     Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber 

Das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® hat gestern auf dem Allgäu-Tag im Rahmen der Allgäuer Festwochen die Gewinner des regionalen Arbeitgeber-Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber im Allgäu 2013" bekannt gegeben. Auf den Spitzenplätzen in ihren Größenklassen konnten sich die beiden Mess- und Sensortechnikspezialisten elobau aus Leutkirch und UWT aus Betzigau sowie die katholische Fachklinik St. Marien Wertach platzieren, die auf ganzheitliche Vorsorge und Rehabilitation für Mütter spezialisiert ist. Der Nahrungsmittelhersteller Hochland ist gleich zweimal unter den Top 10 der besten Arbeitgebern im Allgäu vertreten: mit der Hochland Deutschland GmbH mit den Standorten in Heimenkirch und Schongau sowie mit der Management- und Finanzholding Hochland SE aus Heimenkirch. Zu den weiteren Unternehmen auf der Liste "Beste Arbeitgeber im Allgäu 2013" zählen bei den großen und mittleren Unternehmen das Bauunternehmen Wilhelm Geiger mit Sitz in Oberstdorf und die Raiffeisenbank im Allgäuer Land mit Sitz in Altusried. Bei den kleinen Unternehmen konnten sich die Markenagentur sons aus Kempten, die Steuerberatungsgesellschaft Angele & Kollegen aus Türkheim und Benninghof Holzbau aus Bad Hindelang erfolgreich platzieren.

Die Auszeichnungen für gute und attraktive Arbeitsplatzkultur der Unternehmen übergab im Kornhaus Kempten Frank Hauser (Geschäftsführer Great Place to Work® Deutschland) gemeinsam mit Landrat Gebhard Kaiser (Vorsitzender des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH), Markus Brehm (Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kempten-Oberallgäu und Geschäftsführer Allgäuer Zeitungsverlag) und Hans-Peter Rauch (Vizepräsident der Handwerkskammer für Schwaben). Der Allgäu-Tag im Rahmen der Allgäuer Festwochen stand in diesem Jahr unter dem Leitmotto "Neue Wege der Fachkräftesicherung".

Die ausführliche Liste "Beste Arbeitgeber im Allgäu 2013" und Veranstaltungsbilder finden sich im Internet unter: www.greatplacetowork.de/siegerliste-baall-2013

Bewertungsbasis und Wettbewerbshintergrund

Vorausgegangen waren der Auszeichnung Mitarbeiterbefragungen in den teilnehmenden Unternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, Betriebsklima, berufliche Entwicklung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zudem wurde das Management zu den Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit befragt.

Übergreifender Bewertungsmaßstab ist das Vertrauen der Mitarbeiter in das Management, der Stolz auf die eigene Tätigkeit und das Unternehmen insgesamt sowie der Teamgeist in der Zusammenarbeit. Insgesamt hatten sich 23 Allgäuer Unternehmen der unabhängigen Überprüfung ihrer Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber gestellt und um einen Platz auf der Beste-Liste beworben. Nicht auf unter den besten Arbeitgebern platzierte Unternehmen bleiben gemäß der Wettbewerbsphilosophie "Standortbestimmung und Unterstützung für Alle - Auszeichnung und Anerkennung für die Besten" anonym. Sie erhalten wie alle Teilnehmer wichtige Ergebnisse zu ihren Stärken und Schwächen und wertvolle Impulse für die weitere Entwicklung als attraktiver Arbeitgeber.

Partner des regionalen Great Place to Work® Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber im Allgäu", der zukünftig jährlich stattfinden wird, sind die Allgäu GmbH sowie der Allgäuer Zeitungsverlag. Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, die Allgäuer Unternehmen bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur für Arbeitskräfte zu unterstützen und die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Allgäu zu stärken.

"Wir haben mit Great Place to Work die erste Phase einer allgäuweiten Initiative zur Fachkräftesicherung eingeläutet und wollen regionale Unternehmen dabei unterstützen, eine hohe Arbeitsplatzqualität zu entwickeln und eine erfolgreiche Arbeitgebermarke nach innen und außen zu schaffen", sagt Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. "Die Zukunftsfähigkeit der Region Allgäu hängt in hohem Maße von attraktiven Arbeitsplätzen und der Bindung qualifizierter Fachkräfte ab. Nur so können die Herausforderungen des demografischen Wandels bewältigt und dem zunehmenden Mangel an Fachkräften aktiv begegnet werden."

Frank Hauser von Great Place to Work® Deutschland ergänzt: "Unternehmen, bei denen die Mitarbeiter gerne zur Arbeit gehen und sich in hohem Maße wertgeschätzt und unterstützt fühlen, haben nicht nur deutlich bessere Chancen bei der Gewinnung und Bindung von Arbeitskräften, sondern auch leistungsbereitere Mitarbeiter und größeren wirtschaftlichen Erfolg. Die Stiftung von Vertrauen, Begeisterung und Gemeinschaft spielt eine zentrale Rolle auf dem Weg zu einem besonders attraktiven Arbeitgeber."

Anmeldung zum Folgewettbewerb

Zum Folgewettbewerb "Beste Arbeitgeber im Allgäu 2014" können sich alle privaten, öffentlichen und gemeinnützigen Allgäuer Unternehmen ab einer Mindestgröße von 10 Mitarbeitern fortlaufend anmelden unter: www.greatplacetowork.de. Unternehmen aus anderen Regionen Bayerns können noch bis Ende Oktober 2013 am überregionalen Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014" teilnehmen, dessen Gewinner im März 2014 ausgezeichnet werden. Die Teilnahme an den Benchmark-Untersuchung zur Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ist auf Wunsch auch ohne Teilnahme am Wettbewerb möglich (Teilnahme außer Konkurrenz).

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in derzeit rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer attraktiven, mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Analyse- und Unterstützungsleistungen ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute und attraktive Arbeitgeber und zeichnet diese aus. Great Place to Work® Deutschland wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit über 70 Mitarbeiter.

Kontakt:

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, Telefon: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de - Internet: www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:

Kommunikationsberatung
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell