Ford-Werke GmbH

Ford bestätigt neuen Focus RS und kündigt die Gründung eines "Ford Performance"-Team an

Ford Performance Logo / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Köln (ots) -

   - Der neue Ford Focus RS wird erstmals in allen Weltregionen 
     erhältlich sein 
   - Die Nachfrage nach Performance-Fahrzeugen ist auf dem 
     europäischen Markt seit 2009 um rund 14 Prozent gestiegen 
   - Das neue "Ford Performance"-Team wird bis 2020 weltweit mehr als
     12 neue Performance-Fahrzeuge auf den Markt bringen 

Ford hat heute die geplante Markteinführung des Ford Focus RS bestätigt - es handelt sich dabei um die ultimative Performance-Version des neuen Focus, der seit wenigen Wochen in Deutschland auf dem Markt ist. Der Focus RS wird weltweit verfügbar sein, dies ist ein Novum in der Geschichte der Ford RS-Modelle. Die Nachfrage nach Performance-Fahrzeugen wächst global stetig an. Alleine in Europa verzeichnet dieses Segment ein Nachfrageplus von rund 14 Prozent seit 2009, in den USA waren es im gleichen Zeitraum sogar stolze 70 Prozent. Dabei sind die Ansprüche der Kunden in puncto Innovation und Fahrvergnügen ebenfalls deutlich gestiegen. Um die Wünsche der Kunden zu erfüllen, wird Ford bis zum Jahr 2020 weltweit mehr als 12 neue Performance-Fahrzeuge auf die Märkte bringen. Diese Spitzensportler werden dank innovativer Lösungen in den Bereichen Aerodynamik, Gewichtsreduktion, Elektronik, Antrieb, Leistung und Kraftstoffeffizienz auch sehr anspruchsvollen Kunden ein einzigartiges Erlebnis bieten.

Zugleich kündigte der Konzern die Gründung eines global agierenden "Ford Performance"-Teams an, und zwar unter Einbeziehung des europäischen "Team RS" und des "Special-Vehicle-Team" (SVT) in Nordamerika. Ziel ist die noch effektivere Entwicklung und die weltweite Vermarktung von besonders leistungsstarken Performance-Fahrzeugen und von sportlichem Zubehör. Das Team wird weltweit in den verschiedenen Ford-Entwicklungszentren arbeiten sowie in einem neuen Technischen Zentrum in Charlotte, North Carolina. Die Leitung des "Ford Performance"-Teams übernimmt Dave Pericak, Mustang Chief Engineer, Ford Motor Company.

"Im Zuge der globalen 'ONE Ford'-Strategie richten wir unser Performance-Geschäftsmodell auf weltweites Wachstum aus. Außerdem konzentrieren wir uns verstärkt auf die Entwicklung von attraktiven neuen Performance-Fahrzeugen", erklärte Raj Nair, Group Vice President, Global Product Development, Ford Motor Company. "Der erstmals weltweit verfügbare neue Ford Focus RS wird ein Meilenstein auf diesem Weg sein". Nair weiter: "Der Name Ford steht für Innovationsbereitschaft und die Verbesserung von Performance. Leistungsfähige Fahrzeuge und Zubehör werden den Bedürfnissen von Kunden auf der ganzen Welt gerecht, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke".

Das Kürzel "RS" steht für Rallye-Sport

Das Kürzel "RS" steht bei Ford für Rallye-Sport. So blickt der nächste Ford Focus RS, wenn er dann auf dem Markt ist, auf eine lange und erfolgreiche Historie zurück, die bis ins Jahr 1968 zurückreicht, als der legendäre Ford 15M RS in Deutschland erstmals für Furore sorgte. Das erste europäische "RS"-Modell von Ford war der Ford Escort RS1600 im Jahre 1970.

Die erste Generation des Focus RS rollte im Jahr 2002 auf die Straße. Der Drei-Türer unterschied sich äußerlich deutlich von den anderen Focus-Modellen: Die Kotflügel waren verbreitert, um die wuchtigen 19-Zoll-Räder mit 235er-Reifen unterzubringen. Front- und Heckschürze waren komplett neu gestaltet, außerdem hatte bereits der Ur-Focus RS einen imposanten Diffusor und einen Heckspoiler. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h betrug rund 6 Sekunden und seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 260 km/h.

Performance und Rennsport sind seit jeher in die DNA von Ford eingebettet. So gewann etwa Henry Ford vor 113 Jahren ein Rennen gegen Alexander Winton, den erfolgreichsten Rennfahrer des damaligen Amerika. Nur 18 Monate später gründete Henry Ford das Unternehmen Ford - und revolutionierte damit den Automobilbau.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: