PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von OHB SE mehr verpassen.

26.10.2018 – 13:39

OHB SE

Ministerpräsidentenkonferenz beruft OHB-Chef Marco Fuchs in den Wissenschaftsrat

Der Vorstandsvorsitzende des Raumfahrtunternehmens OHB SE, Marco Fuchs, wurde auf Vorschlag Bremens auf der Konfrerenz der Länderministerpräsidenten in den Wissenschaftsrat berufen - Carsten Sieliing: "Ein Zeichen dafür, welche Bedeutung Bremen als Standort für Wissenschaft genießt"

Auf ihrer Jahreskonferenz in Hamburg haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am heute den Vorstandsvorsitzenden des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB, Marco Fuchs, auf Vorschlag des Bremer Senats in den Wissenschaftsrat berufen. Aufgrund des Ausscheidens zweier Mitglieder waren zwei Plätze im Wissenschaftsrat neu zu besetzen. Der Bremer Senat hatte für einen der beiden Plätze als "Person des öffentlichen Lebens" Marco Fuchs vorgeschlagen.

"Ich fühle mich sehr geehrt, vom Bremer Senat für einen Platz in diesem hochrangigen Gremium vorgeschlagen worden zu sein.", sagt der OHB-Chef. "Als Inhaber eines Hochtechnologieunternehmens liegen mir alle Themen rund um Wissenschaft und Forschung natürlich sehr am Herzen. Ich freue mich deshalb sehr darauf, im Wissenschaftsrat meine Erfahrungen aus dem Bereich der Raumfahrt einbringen zu können." Fuchs ist deshalb auch überzeugt, als ein Botschafter Bremens als Standort von herausragenden Forschungseinrichtungen wirken zu können. "Bremen ist in der Raumfahrt einer der führenden Standorte in Europa. Dies hat er nicht zuletzt der Expertise in Wissenschaft und Forschung zu verdanken."

"Ich freue mich sehr, dass Bremen mit Herrn Fuchs nun mit einem weiteren Mitglied im Wissenschaftsrat vertreten ist und gratuliere ihm zu dieser Ernennung ganz herzlich", sagt Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen. "Die Entscheidung der Ministerpräsidenten ist auch Ausdruck der großen Wertschätzung und des hohen Ansehens, das unser Bundesland als Wissenschaftsstandort genießt. Herr Fuchs steht natürlich persönlich ganz besonders für das Know-how Bremens als einem der Technologieführer in der Luft- und Raumfahrt in Deutschland. Ich wünsche ihm für seine Arbeit in diesem wichtigen wissenschaftspolitischen Beratungsgremium viel Erfolg."

Der Wissenschaftsrat ist das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Deutschland. Er berät Bund und Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Weiterentwicklung des Hochschulsystems sowie der Wissenschaft und der Forschung. Mitglied als Personen des öffentlichen Lebens sind unter anderem die frühere Generalbundesanwältin Monika Harms, die langjährige Vorsitzende der Joachim-Herz-Stiftung, Petra Herz sowie die Direktorin der Politischen Akademie Tutzing, Ursula Münch.

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
 
OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen
Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de
Web: www.ohb.de
 
OHB SE 
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Robert Wethmar
Vorstand: Marco R. Fuchs (Vorsitzender), Klaus Hofmann, Kurt Melching, Dr. Lutz
Bertling
Sitz der Gesellschaft: Bremen
Registergericht: Amtsgericht Bremen HRB 30268
USt-Ident-Nr.: DE 164361896