Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Bremen ist Bundeshauptstadt im Carsharing In der Hansestadt wird eine konsequent ökologische Verkehrspolitik betrieben

Hamburg (ots) - Der städtische Nahverkehr in Bremen ist vorbildhaft nachhaltig. Dort werden bereits heute mehr als ein Viertel aller Wege mit dem Rad zurückgelegt und nur 35 Prozent mit dem Auto. Auch im Carsharing liegt Bremen bundesweit vorn: Seit 2005 hat sich die Zahl der Nutzer auf 6.500 verdoppelt - 2020 sollen es 20.000 sein. Dann würden in der Stadt bis zu 6.000 Privat-Pkw weniger fahren. Das berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND zum Start einer neuen Serie zum Thema Nachhaltigkeit (EVT der Mai-Ausgabe 29.4.2011). Grundlage für den bisherigen und künftigen Ausbau in der Flächenstadt mit 547.000 Einwohnern ist ein Acht-Säulen-Modell, das sich u.a. auf die folgenden Maßnahmen stützt: Vorgaben für saubere Kraftstoffe und Antriebe, Straßenbenutzungsgebühren, Zufahrtsbeschränkungen und ein komfortables Netz für den öffentlichen Personen-Nahverkehr. Bis 2020 soll der Anteil des Radverkehrs von 26 auf 33 Prozent steigen, auch durch Elektrofahrräder, die mit Strom aus Sonne und Windkraft angetrieben werden. Außerdem ist geplant, das heute schon engmaschige Straßenbahnnetz um weitere 27 Kilometer ins Umland zu verlängern und um eine S-Bahn zu ergänzen. Innerhalb Bremens soll der Verkehrsanteil von Benzin- und Dieselfahrzeugen durch geförderte Erdgasautos und den Ausbau des Leihwagensystems verringert werden.

Weitere Informationen sowie das Cover der aktuellen Ausgabe zum Download schicken wir Ihnen gerne zu.

Pressekontakt:

Für Rückfragen:
G+J Exclusive & Living
National Geographic Deutschland
Leitung Kommunikation/PR
Petra Rulsch
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 37 03 - 55 04
Email: rulsch.petra@guj.de
www.nationalgeographic.de

oder
Anke Sinnigen
Sinnigen PR
Tel. 0160-97 405 991
E-Mail: as@sinnigen-pr.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: