Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

17.07.2006 – 09:23

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Ratgeber "Mahnverfahren und Forderungseinzug" von Haufe in zweiter Auflage erschienen

    Freiburg (ots)

Obwohl die Zahlungsmoral in Deutschland seit Jahren abnimmt, gehen noch immer viele Gläubiger nicht richtig gegen Schuldner vor. "Von mittlerweile rund zehn Millionen Mahnverfahren pro Jahr könnten viele wesentlich effektiver abgewickelt werden", sagt Peter David. In der jetzt erschienenen zweiten Auflage des Buches "Mahnverfahren und Forderungseinzug" zeigt der frühere Richter am Oberlandesgericht München betroffenen Gläubigern, wie sie Schritt für Schritt zu ihrem Geld kommen - und wie sie sich bereits bei der Vertragsgestaltung gegen Zahlungsausfälle absichern können.

    David rät Gläubigern, mit Schuldnern zunächst ins Gespräch zu kommen und mögliche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Gegen Zahlungsunwillige empfiehlt der Zwangsvollstreckungsspezialist zudem ein abgestuftes Vorgehen. "Mahnbriefe sollten zunächst individuell gestaltet und persönlich unterzeichnet sein." Erst danach sollte man ein zwangsweises Vorgehen androhen. Laut David sollten Gläubiger verstärkt auf Telefoninkasso setzen. "Anders als bei schriftlichen Mahnungen ist der Gläubiger bei diesem Weg gezwungen, zu reagieren."

    In dem 240 Seiten starkem Werk erfahren Leser en detail, wie sie außergerichtlich gegen Gläubiger vorgehen und wie amtsgerichtliche Mahnverfahren in die Wege geleitet werden. Dabei geht David auf typische Praxisfragen ein und erläutert beispielsweise, wie man mit einem zurückgewiesenen Mahnantrag umgeht, in welchem Fall man sich für ein Klage- anstelle eines Mahnverfahrens entscheiden sollte und wie der Antragsgegner korrekt bezeichnet werden muss. Ebenso ausführlich behandelt wird das Thema Zwangsvollstreckung. Der frühere Richter schildert beispielsweise, wann die Vorraussetzungen zu einer Zwangsvollstreckung erfüllt sind und wie eine Vollstreckung abläuft. Zusätzlich stellt David ausgewählte Schuldnertricks vor. Gläubiger erfahren, was eine "Erlassfalle" ist, wie sie mit "unbekannt verzogenen" Schuldnern umgehen oder wie sie eine Lohnverschleierung aufdecken.

    Praxisbeispiele und konkrete Hinweise zum Vorgehen gegen Schuldner machen das Buch zu einem Werk, auf das Unternehmer täglich zurückgreifen können. Eine mitgelieferte CD-ROM nimmt den Gläubigern dabei viel Arbeit ab. Sie bietet beispielsweise Formulierungen zu Vertragsklauseln sowie Checklisten, Antragsformulare und Musterschreiben für Mahnverfahren und Vollstreckungen.

    "Mahnverfahren und Forderungseinzug"     Von Peter David     2. Auflage 2006, 239 Seiten, 29,90 Euro     Rudolf Haufe Verlag, Niederlassung Planegg bei München     ISBN: 3-448-06574 -9     Ab 1.1.2007: 978-3-448-06574-9     Bestell-Nr: 07918-0002

Besprechungsexemplare für Journalisten bei: Haufe Mediengruppe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tanja Eckenstein Hindenburgstraße 64, 79102 Freiburg Tel. 0761-3683-940, Fax -900 E-Mail: mailto:pressestelle@haufe.de

Original-Content von: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Weitere Meldungen: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG