Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

28.06.2006 – 12:04

Bundesagentur für Arbeit (BA)

BA: Aktionstag für Ältere

    Nürnberg (ots)

BA führt "Aktionstag Ältere" durch

    Mit einem "Aktionstag Ältere" will die Bundesagentur für Arbeit (BA) in dieser Woche die Arbeitsmarktsituation älterer Arbeitnehmer in den Mittelpunkt rücken. Bundesweit sind Agenturen und Regionaldirektionen an dem Aktionstag beteiligt. Dabei stellt die BA zum Beispiel Unternehmen vor, die älteren Arbeitnehmern wieder eine berufliche Perspektive geben; macht auf Förderinstrumente aufmerksam, die die Einstellung Älterer unterstützen oder informiert  im Rahmen der Vorstellung der aktuellen Arbeitsmarktdaten über das Sonderprogramm WeGebAu (Weiterbildung gering Qualifizierter und Älterer in Unternehmen). Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, sagte dazu: "Mit dem Aktionstag wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen, Vorurteile gegenüber älteren Arbeitnehmern abzubauen. Ältere Menschen bringen vor allem Berufs- und Lebenserfahrung mit und können diese im Zusammenspiel mit jüngeren Arbeitnehmern zum Vorteil der Unternehmen einbringen."

    Im Jahresdurchschnitt 2005 gab es bundesweit 1,2 Millionen Arbeitslose über 50 Jahre. Die Arbeitslosenquote für Ältere lag zwar nur wenig über der für Jüngere. Das liegt aber in erster Linie daran, dass sich Ältere nach Beschäftigungsverlust häufig in die Stille Reserve zurückziehen, insbesondere durch Frühverrentungen bzw. die vorruhestandsähnliche Regelung des Paragrafen 428 SGB III oder aber in Altersteilzeit.

    Andererseits hat in den letzten Jahren die Beschäftigung Älterer zugenommen. Das zeigt sich auch an einer steigenden Beschäftigungsquote. Sie nahm für die Altersgruppe der 55- bis 65-Jährigen im Zeitraum 2000 bis 2004 um 4,2 Prozentpunkte auf 41,8 Prozent zu. Vom so genannten Lissabon-Ziel der Europäischen Union von 50 Prozent ist sie aber noch weit entfernt.

Bundesagentur für Arbeit Presseteam Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de Tel.: 0911/179-2218 Fax:  0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)