PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Presse- und Informationszentrum Marine mehr verpassen.

14.04.2021 – 12:59

Presse- und Informationszentrum Marine

Abschied nach rund fünf Jahren - Kommandowechsel der Besatzung F125 "Charlie"

Abschied nach rund fünf Jahren - Kommandowechsel der Besatzung F125 "Charlie"
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Rostock (ots)

Am Donnerstag, den 15. April 2021 um 10 Uhr, findet auf der Fregatte "Nordrhein-Westfalen" der Kommandowechsel der F125 Besatzung "Charlie" statt. Der Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Dirk Jacobus (51), wird das Kommando von Fregattenkapitän Stefan Schulz (50) an Fregattenkapitän Stefan Rappelt (42) übergeben.

Im Juli 2016 hatte Fregattenkapitän Schulz als Erster das Kommando über die Besatzung "Charlie" übernommen. "Das waren nun vier Jahre und neun Monate von der Geburt, über die ersten Worte, bis zu den ersten Schritten. Leider geht die Reise für mich an diesem Punkt, an dem man über Einsatzreife sprechen kann, zu Ende", so der scheidende Kommandant. Auf ihn warten neue Aufgaben als Referatsleiter im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln.

Sein Nachfolger, Fregattenkapitän Rappelt, war zuletzt Referent in der Abteilung Planung im Marinekommando. "Das Kommando über die Besatzung einer Fregatte übertragen zu bekommen, ist für einen Marineoffizier eine der verantwortungsvollsten Aufgaben und für mich persönlich ein besonderes Privileg. Mit der gerade erst im März absolvierten Einsatzausbildung hat die F125 Besatzung 'Charlie' ihre Leistungsfähigkeit sowie die des Schiffes erfolgreich unter Beweis gestellt und ich freue mich, die kommenden Herausforderungen auf dem weiteren Weg hin zur vollen Einsatzbereitschaft der Fregatten der Klasse F125 gemeinsam mit den Frauen und Männern der Besatzung 'Charlie' zu bestehen," so der neue Kommandant mit Blick auf die vor ihm liegende Aufgabe.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 2, Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0) 4421 68 5800/5801
E-Mail: markdopizpressestellewhv@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Presse- und Informationszentrum Marine
Weitere Storys: Presse- und Informationszentrum Marine