Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Presse- und Informationszentrum Marine

05.09.2019 – 14:33

Presse- und Informationszentrum Marine

"Nasse Flanke Ostsee" - Medientag bei der Marineübung "Northern Coasts"

2 Dokumente

Rostock (ots)

Die etwa 3.000 Soldaten bei der Ostseeübung "Northern Coasts" haben schon die ersten Tage auf See hinter sich, wenn die Deutsche Marine am 11. September 2019 zu einem Medientag nach Rostock ins Marinekommando und an Bord der Korvette Oldenburg einlädt. Die Bundeswehr stellt das größte Kontingent der Task Force 356 und ist in diesem Jahr verantwortlich für "Northern Coasts" - die Schwerpunktübung des Inspekteurs der Deutschen Marine. Sie beginnt am 6. September mit Auslaufen der mehr als 40 Schiffe aus Kopenhagen (Dänemark) und endet am 18. September.

"Aus maritimer Sicht sprechen wir von der Ostsee als der nassen Flanke unseres Operationsgebietes", erklärt der deutsche Flottillenadmiral Stephan Haisch (52). "Die Seewege sind bedeutend für uns und unsere Partner. In der fiktiven Lage bei "Northern Coasts" erhebt ein Anrainer Ansprüche auf eine Insel eines anderen Staates und bedroht diese Seewege." Haisch ist der Commander Task Force 356, führt den Verband mit Einheiten und Soldaten aus 18 Nationen aus der Operationszentrale der Marine in Glücksburg. Er ist außerdem der stellvertretende Kommandeur des im Januar 2019 aufgestellten Einsatzstabes der Deutschen Marine DEU MARFOR (für German Maritime Forces Staff), der bei "Northern Coasts" geprüft wird.

Alle Hintergründe zu der diesjährigen Marineübung "Northern Coasts" und dem Einsatzstab der Deutschen Marine DEU MARFOR (für German Maritime Forces Staff) finden Sie in der Pressemitteilung der Marine vom Donnerstag, 29. August 2019 unter https://www.presseportal.de/pm/67428/4361434

An dem Medientag nehmen unter anderem folgende Personen teil:

Bundeswehr / Deutsche Marine

Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn

Inspekteur der Deutschen Marine, Vizeadmiral Andreas Krause

Commander Task Force 356 und stellvertretender Kommandeur DEU MARFOR, Flottillenadmiral Stephan Haisch

Andere Nationen

Befehlshaber der Französischen Marine, Vizeadmiral Jean-Louis Lozier

Befehlshaber der Königlich Dänischen Marine, Konteradmiral Torben Mikkelsen

Befehlshaber der Königlich Schwedischen Marine, Konteradmiral Jens Nykvist

Inspekteur der Polnischen Marine, Konteradmiral Jaroslaw Ziemianski

Befehlshaber der Litauischen Marine, Konteradmiral Arunas Mockus

Befehlshaber der Estnischen Marine, Kapitän zur See Jüri Saska

Hinweise und Programm

Medien sind zum Termin "Nasse Flanke Ostsee - Medientag bei der Marineübung 'Northern Coasts'" eingeladen. Es wird um frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Mittwoch, 11. September 2019. Eintreffen bis spätestens 7.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht möglich.

Orte:

ab 7.30 Uhr - Marinekommando, Kopernikusstraße 1, 18057 Rostock

ab 9.30 Uhr - Marinestützpunkt Warnemünde, Hohe Düne 30, 18119 Rostock

Programm:

7.30 Uhr Einlass und Kontrolle Marinekommando

8.00 Uhr Vorstellung "Northern Coasts" und DEU MARFOR

9.00 Uhr Abfahrt zum Marinestützpunkt Warnemünde

9.30 Uhr Einlass und Kontrolle Marinestützpunkt Warnemünde

10.30 Uhr Auslaufen an Bord Korvette Oldenburg, anschl. Programm in See: Seemännische Manöver, Minenabwehr, Minensprengung, Helikopterflugbetrieb, Abwehr Asymmetrischer Bedrohungen, Abwehr Luftbedrohungen

dabei dauernd: Gelegenheit zu Gesprächen und Interviews mit den auf Seite 1 genannten Personen sowie mit Soldaten der Korvette Oldenburg.

15.00 Uhr Einlaufen der Korvette im Marinestützpunkt Warnemünde

Anmeldung: Medien werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Dienstag, den 10. September 2019 um 12 Uhr, beim Presse- und Informationszentrum per E-Mail zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Bitte teilen Sie uns bei Akkreditierung mit, ob Sie am gesamten Programm oder jeweils nur am Teil Marinekommando oder Teil Marinestützpunkt Warnemünde teilnehmen möchten.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Warnemünde
Tel.: +49 (0)381 636 2170
E-Mail: markdopizastwarnemuende@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell