Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Presse- und Informationszentrum Marine mehr verpassen.

12.06.2012 – 12:48

Presse- und Informationszentrum Marine

Fregatte "Rheinland-Pfalz" kehrt zurück nach Wilhelmshaven (BILD)

Fregatte "Rheinland-Pfalz" kehrt zurück nach Wilhelmshaven (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Wilhelmshaven (ots)

Nach ihrer Teilnahme an einem maritimen Einsatzverband kehrt die Fregatte "Rheinland-Pfalz" am Freitag, den 15. Juni um 10 Uhr, nach Wilhelmshaven zurück. Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Trond Blindow (42) gehörten die rund 180 Frauen und Männer der "Rheinland-Pfalz" seit Februar zur "Standing NATO Maritime Group 1" (SNMG 1). Die Fregatte der Bremen-Klasse beteiligte sich im Mittelmeer unter anderem an den Manövern "Proud Manta" und "Joint Warrior". Diese Übungen dienen dazu, mit Bündnispartnern die Einsatzbereitschaft und Operationsfähigkeiten zu steigern.

Neben Catania und Neapel machte die "Rheinland-Pfalz" auch in Malta, Lissabon und Den Helder fest. Dort erhielt die Besatzung Anfang Mai auf Einladung der niederländischen Marine in einer gemeinsamen Zeremonie mit den Soldaten der niederländischen Fregatte "De Ruyter" die Einsatzmedaille für die Teilnahme an der NATO-Operation "Active Endeavour" (OAE) im Mittelmeer.

Im August wird die Fregatte "Rheinland-Pfalz" die Rostocker "Hanse Sail" besuchen.

Hintergrundinformation SNMG 1

Der Verband wurde bereits 1967 unter dem Namen "Standing Naval Force Atlantic" gegründet, im Januar 2005 erhielt er seine jetzige Bezeichnung. Aufgaben des Verbandes sind vor allem Kontrolle und Schutz strategisch wichtiger Seewege. Bei SNMG 1 ist Bestandteil der "NATO Response Force" (NRF) und kann bei Bedarf sofort in Krisengebiete verlegt und dort eingesetzt werden.

Die Verbände besuchen regelmäßig verschiedene Häfen - unter anderem auch von nicht NATO-Mitgliedstaaten - um sich als Symbol der maritimen Solidarität zu zeigen. Zu den Aufgaben der maritimen NATO-Verbände gehören seit der veränderten sicherheitspolitischen Lage weltweit auch Embargooperationen, Search and Rescue Operationen, humanitäre Hilfseinsätze sowie Katastrophen- und Anti-Terror- Einsätze.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Einlaufen Fregatte "Rheinland-Pfalz" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Freitag, den 15. Juni 2012. Eintreffen bis spätestens 9 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Hauptwache, Opdenhoffstraße 24, 26384 Wilhelmshaven

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Donnerstag, den 14. Juni 2012, 14 Uhr beim Presse- und Informationszentrum Marine Außenstelle Nordholz unter der Fax-Nummer 04741-94-1146 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Nachfragen:

Telefon: + 49 (0) 4741-94-1331 oder -1019 E-Mail: pizmarine.astnordholz@bundeswehr.org

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Nordholz
Telefon: 04741-94-1331
pizmarine.astnordholz@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell