Presse- und Informationszentrum Marine

ots.Audio: Deutsche Marine - Podcast: Besondere Tätigkeit: Schiffsarzt bei der Marine - ein Hamburger erzählt von seiner Arbeit auf der Fregatte "Sachsen"

Ein Audio

  • Schiffsarztfertig.MP3
    MP3 - 3,3 MB - 03:39
    Download

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial unter
        http://www.presseportal.de/audio und  
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    In See - Die Schiffsärzte der Deutschen Marine sind Spezialisten. Egal ob eine kleine Platzwunde oder gebrochene Knochen. Sie können den meisten Verletzten direkt vor Ort auf dem Schiff helfen. Der Audio-Podcast beinhaltet ein Interview mit Oberstabsarzt Dr. Ralf Wieking. Der 37-jährige Hamburger ist Schiffsarzt auf der Fregatte "Sachsen", die gerade im Einsatz- und Ausbildungsverband (EAV) Richtung Südamerika fährt. In dem Interview gibt er einen kleinen Einblick in das nicht alltägliche Leben eines Schiffsarztes auf See.

    Wer Schiffsarzt werden will, muss sich zunächst als Offizier für 17 Jahre bei der Bundeswehr verpflichten. Nach dem regulären Medizinstudium an einer zivilen Universität beginnt für den Bewerber der sogenannte Erste Klinische Abschnitt. Das beinhaltet zwei Jahre klinische Ausbildung, die die Fachkunde in Rettungsmedizin und Röntgen einschließen. Dann muss der angehende Sanitätsoffizier noch die Lehrgänge zum Taucherarzt, Fliegerarzt und Schiffsarzt bestehen bevor er als ausgebildeter Schiffsarzt an Bord kommt.

    Es gibt 71 Marineärzte, davon zehn Frauen. An Bord der Schiffe dienen zurzeit 28 von ihnen. Die Sanitätsoffiziere sind vorwiegend auf den Fregatten und Einsatzgruppenversorgern eingesetzt. Auf den Booten sind keine Schiffsärzte. Jedes Bootsgeschwader hat jedoch einen Arzt, der auf einem Versorgungsschiff mitfährt, wenn das Geschwader in See sticht.

    Das Interview führte Mareile Kneisel. Dieses Interview darf honorarfrei verwertet werden. Belegexemplar erbeten. Die Aufnahme wurde an Bord gemacht. Dadurch gibt es eine authentische marinespezifische Atmosphäre.

    Ablauf des Interviews:

    Medizinische Versorgung auf See. Kommentar ab: 0:00:00

    Oberstabsarzt Dr. Ralf Wieking berichtet über das besondere Arbeitsumfeld des Schiffsarztes: Kommentar ab 0:00:44

    Behandlungsmöglichkeiten an Bord. Kommentar ab 0:01.29

    Andere Nationen vertrauen auf die Ärzte der Deutschen Marine. Kommentar ab: 0:02:32

    Die Funktion des Schiffsarztes in der Bordgemeinschaft. Kommentar ab: 0:02:50

    Weitere Informationen rund um die Marineeinsätze und das oben genannte Thema finden Sie in unserem Internetportal www.marine.de.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Oberleutnant zur See Christopher Jacobs
Telefon: 0 46 31 - 6 66 - 44 12
E-Mail: piz@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: