Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine: Pressemeldung - CDU-Generalsekretär zu Besuch bei der Marine

Als "Steuermann" seiner Partei interessierte sich Herr Pofalla besonders für die Ruderanlage der "Siegburg"

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Glücksburg/ Kiel - CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla (49) besuchte am Donnerstag die Marine in Kiel. Dort wurde er von Flottillenadmiral Andreas Krause (51) empfangen, Kommandeur der Einsatzflottille 1. Zuvor besuchte er Zivildienstleistende in der Landeshauptstadt. Zusammen mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Thomas Stritzl und der Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz stach er mit dem Minensuchboot "Siegburg" in See. Die Politiker verschafften sich während eines zweistündigen Seetörns auf der Förde Einblicke in die fordernde Tätigkeit der 45 Soldatinnen und Soldaten. Ob am Ruder des 54 Meter langen Bootes, beim Navigieren an der Karte oder am Feuerlösch-Schlauch - der Generalsekretär fühlte sich an Bord sichtlich wohl und war ganz Seemann. Ein Höhepunkt der Fahrt war der traditionelle Seemannssontag, wie der alte Brauch bei der Marine genannt wird, an dem jeweils am Donnerstag Kaffee und Kuchen an Bord ausgegeben wird.

    Beim Flottillenadmiral Krause informierte sich Pofalla über aktuelle Aufgaben und Einsätze der Deutschen Marine. "Der Dienst der Soldatinnen und Soldaten für unser Land aber auch die tägliche Arbeit der Zivildienstleistenden verdient hohen Respekt", sagte der Gerneralsekretär. Besondere Anerkennung sprach er den Soldaten des UN-Einsatzes vor den Libanon aus: "Dieser Dienst dauert zwischen drei und sechs Monaten und ist sehr fordernd und wichtig", sagte er. Flottillenadmiral Krause betonte die Notwendigkeit von Informationsbesuchen durch Politiker aller Parteien und äußerte sich nach dem Besuch zufrieden: "Wir freuen uns, wenn sich Politiker für unsere Marine interessieren und hoffen, dass einige maritime Themen mit nach Berlin genommen werden."

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Christopher Jacobs
Telefon: 04631-666-4413/4400
christopherjacobs@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: