Audi AG

Produktion des Audi A3 auf Rekordfahrt

    Ingolstadt (ots) -

    - Steigerung der Produktivität     - Mehr Volumen sichert Beschäftigung     - Zusätzliche Schichten

    Der Audi A3 ist weiter im Aufwind: Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des Jahres 61.897 Einheiten des A3 gefertigt. Das entspricht einer Steigerung von 19,7 Prozent gegenüber dem 1. Quartal 2005.

    Der Audi A3 beflügelt das Audi Werk in Ingolstadt. "Durch weitere Prozessoptimierungen und einen jährlichen Produktivitätszuwachs von mehr als zehn Prozent konnte die Tagesstückzahl des A3 von rund 740 auf jetzt mehr als 850 Einheiten gesteigert werden", so Produktionsvorstand Dr. Jochem Heizmann. Das hohe A3-Volumen sichere nicht nur Beschäftigung, sondern mache sogar weitere Zusatzschichten erforderlich. Für den Zeitraum Januar bis April wurden bisher 25 zusätzliche Schichten vereinbart. Auch die Audi A4-Produktion konnte am Standort Ingolstadt weiter zulegen. Insgesamt wurden 86.673 A4 im 1. Quartal gebaut. Das ist ein Zuwachs von 4,1 Prozent.

    Heizmann: "Unser Ziel ist es, mit der bestehenden Modellpalette und weiteren neuen Modellen unsere Standorte für die Zukunft fit zu machen. Der A3 und A3 Sportback sind dabei wesentliche Eckpfeiler." Im vergangenen Jahr rollten insgesamt 220.486 Einheiten dieses Modells vom Band (plus 26,2 Prozent). Das ist mehr als ein Viertel der Gesamtproduktion.

    Fotos zur Audi A3-Fertigung erhalten Sie unter www.audi-press.com,

    Pfad Unternehmen/Ingolstadt. Für den Zugang in der Woche vom 10. April benutzen Sie bitte: Benutzername: aupr0015, Kennwort: ze6i4k

Pressekontakt:

Kommunikation Standorte Audi
Joachim Cordshagen, Tel +49 (0)841 89 992130,
joachim.cordshagen@audi.de

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: