eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Bundesweite eco-Roadshow „Alternativen zum schnelleren Internet- Zugang“

Köln, 2. November 2005 – Welche Alternativen gibt es für den schnellen Internetzugang in Regionen ohne DSL-Versorgung? Dieser Frage widmet sich der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft in einer Informations-Roadshow quer durch Deutschland. In diesem Jahr finden noch ganztägige Veranstaltungen dazu im schleswig- holsteinischen Rendsburg (29. November), im bayerischen Weiden (1. Dezember), im brandenburgischen Potsdam (7. Dezember) und im niedersächsischen Celle (8. Dezember) statt. Für 2006 sind weitere Events geplant, um Kommunen, Firmen und Bürgern in DSL- unterversorgten Regionen zu helfen, einen Breitbandanschluss ans Internet zu finden. Genaue Informationen und Anmeldung unter www.eco.de/breitband .

Der eco-Verband führt die Veranstaltungen in Kooperation mit zwei Industriepartnern durch, die konkrete DSL-Alternativen vorstellen. Teles skyDLS informiert über die Internetversorgung via Satellit, PowerPlus Communications über das Internet aus der Steckdose. Zudem werden weitere Alternativen wie Breitbandkabelnetze, Richtfunk, WLAN, Wimax, UMTS und Bürgernetze vorgestellt. Zu den Kooperationspartnern gehören: Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Schleswig-Holsteinischer Landkreistag, Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag, Städteverband Schleswig- Holstein, Kommunales Forum für Informationstechnik der Kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein, Bayerischer Landkreistag, Fachhochschule Amberg-Weiden, niedersächsischer Städte- und Gemeindebund sowie die Industrie- und Handelskammer Potsdam.

eco-Geschäftsführer Harald A. Summa erklärt: „Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit vor kurzem herausgegebene Breitbandatlas weist beim Internetzugang per DSL mehr weiße Flecken als versorgte Gebiete aus. Statt einfach nur abzuwarten, ob und wann die Deutsche Telekom als der mit Abstand größte DSL-Anbieter diese Lücken füllt, wollen immer mehr Gemeinden selbst die Initiative ergreifen. Vor diesem Hintergrund informiert eco über Alternativen zu DSL, die diese Regionen heute schon mit einem schnellen Internetzugang versorgen können.“

eco (www.eco.de) ist seit zehn Jahren der Verband der deutschen Internetwirtschaft. Die 300 Mitgliedsunternehmen beschäftigten über 200.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 40 Mrd. Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 110 Backbones des deutschen Internet vertreten. Der Verband betreibt den größten nationalen Datenaustauschknoten DE CIX. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet in Deutschland voranzutreiben, um den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken.

Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V., Arenzhofstr. 10, 50769 Köln, Tel.: 0221/700048-0, E-Mail: info@eco.de, Web: www.eco.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail: team@dripke.de

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: