ARD Das Erste

Das Erste: "Eismitte" von Ernst Waldemar Bauer am 31. Dezember um 12.50 Uhr
Mit dem Film über Alfred Wegeners letzte Expedition endet die Reihe "Wunder der Erde"

    München (ots) - Fast 20 Jahre lang präsentierte Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer mit großem Erfolg seine Reihe "Wunder der Erde" im Ersten. In dieser Zeit sind über 100 Sendungen entstanden. Mit dem Film "Eismitte - Alfred Wegeners letztes Ziel" am Sonntag, 31. Dezember 2006, um 12.50 Uhr endet die Reihe.

    Grönland ist die größte Insel der Welt, ein Eisschild von mehr als 3.000 Metern bedeckt die Inselmitte. Alfred Wegener, der bedeutende und erfahrene deutsche Polarforscher, wagt im Jahr 1929 eine Vorexpedition in das Inlandeis. Dort war für das kommende Jahr die feste Station "Eismitte" geplant, in einer Welt, in der weder Mensch noch Tier auf Dauer überleben kann. Im Winter sinkt die Lufttemperatur bis unter Minus 50 Grad. Selbst in den Wohn- und Gerätekammern der ins Eis gehauenen Station steigt die Temperatur nie über 16 Grad Minus. Alfred Wegener feiert seinen 50. Geburtstag, der sein letzter sein sollte, mit seinen wissenschaftlichen Mitarbeitern in der Station Eismitte. Auf dem Rückweg zur Küste kommt Wegener in Sturm und Schnee ums Leben.

    Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven. Aus dem Archiv des AWI stammen auch die schwarz-weißen Originalaufnahmen. Käthe Schönharting, die heute 94-jährige Tochter Alfred Wegeners, erzählt im Interview mit Ernst Waldemar Bauer von ihrer Kindheit und ihrem geliebten Vater.

    Die Reihe "Wunder der Erde" wurde 1968 vom Hessischen Rundfunks konzipiert und entwickelt. Nach dem Tod von Prof. Bernhard Grzimek übernahm Prof. Bauer dessen Sendeplatz im Ersten. Ernst Waldemar Bauer treibt nicht Reiselust, sondern Wissensdurst und eine fast spielerische Freude an der Vermittlung. Sein Ziel ist es, Phänomene unserer Welt verständlich zu machen. Für sein Schaffen erhielt er unzählige Auszeichnungen und Ehrungen. In diesem Jahr bekam er den Deutschen Umwelt- und Medienpreis und ihm wurde das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen.

    Dr. Günter Struve, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Ernst Waldemar Bauer hat etwas geschafft, von dem viele Fernsehmacher träumen. Mit seinem Wissen und seiner spürbaren Leidenschaft für Naturphänomene konnte er die Zuschauer über zwei Jahrzehnte faszinieren. 'Seine' Reihe 'Wunder der Erde' ist bestes öffentlich-rechtliches Qualitätsfernsehen für ein Millionenpublikum - herzlichen Dank dafür."

Pressekontakt:
Pressekontakt: Christian Bender, HR-Pressestelle, Tel: 069/155 2290,
E-Mail: cbender@hr-online.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: